Am Anfang standen Verwunderung und Neugier:

Nicht nur über die Hellenen wissen zu wollen, sondern auch über die Perser, nicht nur über die Römer, sondern auch über die Karthager. Dann folgte eine mehrwöchige Reise nach Ägypten, die mich zu einem freundlicheren Menschen machte. Ein mehrmonatiger Aufenthalt im südlichen Apartheid-Afrika, der mich von einer anderen Welt träumen ließ. Reisen zu Filmwochen und Autoren ins westliche Afrika und der Entschluss: Mein Beruf liegt in der Analyse und Interpretation afrikanischer Literaturen.

 

 

Lebenslauf


2018
Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Universität Heidelberg

2015
„Mannheimer Morgen”, Redaktionskoordinator, Blattmacher Politik und „Welt und Wissen“

2014
Lehrauftrag an der Universität Mannheim, Medienwissenschaft

2013
Herausgeber der Afrika Reihe Horlemann

2012
Vertrauensdozent der Hans-Böckler-Stiftung

2011
Lehrauftrag an der Universität Saarbrücken, Romanische Kulturwissenschaft

2010
Managementprogramm „Auf dem Weg zur Professur“ im Rahmen der Exzellenzinitiative der Universität Heidelberg

2010
Privatdozent an der Universität Heidelberg, Anglistisches Seminar

2010
Habilitation an der Universität Heidelberg, Neuphilologische Fakultät – Venia legendi für Afrikanische Literaturen englischer Sprache

2009-2010
Lehrbeauftragter an der Universität Mainz, Institut für Afrikastudien

2008-2010
Lehrbeauftragter an der Universität Heidelberg, Anglistisches Seminar

2008-2009
Mitglied im Vorstand von Litprom, der Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika

2008
Baden-Württemberg Zertifikat für Hochschuldidaktik

2006-2009
Lehrbeauftragter an der Universität Mannheim, Fachbereich Germanistik

2007
Recherchereise mit Terre des Hommes nach Burkina Faso

2006
Recherchereise mit Plan International nach Kenia

2005-2015
„Mannheimer Morgen”, Redakteur im Ressort Chef vom Dienst, Themenbereiche Reise und Wissenschaft

2004
Recherchereise mit Plan International nach Burkina Faso und Mali

2003-2005
Als Stipendiat der Hans-Böckler-Stiftung Promotion und Lehrauftrag an der Universität Bayreuth in Vergleichender Literaturwissenschaft am Fachbereich Romanistik, summa cum laude

1997
Im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung Evaluation von Projekten zur Leseförderung in Nigeria und Mali

1995-1996
Freier Redakteur der deutschsprachigen Ausgabe der französischen Zeitschrift „Africa international“

1990-2003
„Mannheimer Morgen”, Redakteur im Medienressort

1988-1990
„Fränkische Nachrichten”, Tauberbischofsheim und Buchen, Redaktionsvolontariat

1987-1988
„Nürnberger Nachrichten”, Freier Mitarbeiter

1979-1987
Studium von Germanistik, Rhetorik, Kunstgeschichte und Philosophie an den Universitäten Tübingen, Wien, Basel und Berlin (FU)

1979
Abitur am Gymnasium Leopoldinum Passau