Die andere Seite der Geschichte

Es geht mir darum, zuzuhören. Daher führe ich immer wieder Interviews und Gespräche, die dann in Sammelbänden erscheinen – um dort miteinander in Dialog zu treten. Es geht mir auch darum, die Wahrnehmung afrikanischer Literaturen zu forcieren – daher arbeite ich auch als Übersetzer und Herausgeber, um eigene Schwerpunkte zu setzen. Und schließlich will ich erklären und Verständnis füreinander schaffen – deshalb schreibe ich Bücher und Rezensionen, Hörfunkbeiträge und Lexikonartikel, damit selbstverständlich wird, was noch so fern anmutet.

10.12.2018
Mannheimer Morgen
Temporeiche Reise durch Afrika. Amadou und Mariam geben im Feierabendhaus der BASF in Ludwigshafen ein umjubeltes Konzert


17.11.2018
Mannheimer Morgen
Plädoyer für offene Welt. Achille Mbembe nimmt in Ludwigshafen Ernst-Bloch-Preis 2018 entgegen


13.11.2018
Mannheimer Morgen
Hinreißende Präsenz auf der Bühne. Fatoumata Diawara aus Mali begeistert im Pfalzbau Ludwigshafen


04.10.2018
Mannheimer Morgen
Entfesselt erst am Ende. Die Amazones d'Afrique in der Stadthalle Heidelberg


08.09.2018
Neues Deutschland
Im Drogensumpf von Kapstadt. Masande Ntshagnas Roman "positiv"


18.06.2018
Neues Deutschland
Ngugi wa Thiong'o: Emanzipation durch Sprache


11.06.2018
Mannheimer Morgen
Das Vergangene bleibt gegenwärtig. Mia Couto aus Mosambik eröffnet mit dem Roman "Imani" eine Trilogie


25.05.2018
Mannheimer Morgen
Ein moderner Klassiker, Ngugi wa Thiong'os "Dekolonisierung des Denkens"


15.03.2018
Neues Deutschland
Alles muss besser werden. Ameera Patel: Ein großartiges Debüt


05.02.2018
Neues Deutschland
Karibisches London. Samuel Selvon


15.12.2017
Mannheimer Morgen

Schuld und Gerechtigkeit. Erzählungen von Petina Gappah aus Simbabwe


30.11.2017
Neues Deutschland

Die Frau des Kalifen. Ken Bugul hinterfragt europäische Normen


25.11.2017
Neues Deutschland

Eingemauert. José Eduardo Agualusa: ein Roman wie ein Film


16.11.2017
Mannheimer Morgen

Endlich Schluss. Manfred Loimeier begrüßt die anstehende Absetzung des simbabwischen Präsidenten Robert Mugabe


16.11.2017
Neues Deutschland

Leben, ein Boxkampf. Aya Cissoko über Migranten aus Mali in Paris


07.11.2017
Mannheimer Morgen

Vom religiösen Terror in Afrika. Elnathan John schreibt „An einem Dienstag geboren“


23.10.2017
Mannheimer Morgen

Heimkehr ins Land der Geburt. Alain Mabanckou schreibt über seine Herkunft


21.10.2017
Landshuter Zeitung

Wie ein Boxkampf. Aya Cissokos Roman „Ma“


14.10.2017
Landshuter Zeitung

„Es gibt immer etwas, wovon man träumt“. Der Debütroman von Dany Laferrière erscheint nach über 30 Jahren auf Deutsch


12.10.2017
Mannheimer Morgen

Literaturen der Welt: Bis ans Ende der Welt. Australien und Neuseeland


10.10.2017
Mannheimer Morgen

Ein Leben als männliches Lustobjekt. Dany Laferrière liest


06.10.2017
Mannheimer Morgen

„Sprache kann befreiend sein“. Dany Laferrière über sein Romandebüt


05.10.2017
Mannheimer Morgen

Folgenreiche Epidemie. Deon Meyers Umweltthriller „Fever“


05.10.2017
Mannheimer Morgen

Literaturen der Welt: Auf der Suche nach Indien


04.10.2017
Mannheimer Morgen

Das Leben ist ein Boxkampf. „Ma“ von Aya Cissoko


27.09.2017
Mannheimer Morgen

Im Stammland der Apartheid. Afroamerikanische Stimmen in der US-Literatur


13.09.2017
Mannheimer Morgen

Nur die Natur ist sonnig und himmelblau. Die Literatur der Karibik


12.09.2017
Mannheimer Morgen

Tornado der Ideen als Selbst- und Fremdbefragung – die Literatur in der Karibik als Drehscheibe der Ideen


11.09.2017
Mannheimer Morgen

Die Erschaffung der Welt. Die Besonderheiten der Literatur der Karibik


09.09.2017
Mannheimer Morgen

Der Homer von Saint Lucia. Autoren aus der Karibik erheben ihre Stimme gegen den eurozentrischen Blick


06.07.2017
Neues Deutschland

Sex, Crime und Männerpathos. Fiston Mwanza Mujila erhält den Internationalen Literaturpreis


01.07.2017
Landshuter Zeitung

Sex, Crime und Männerpathos. Fiston Mwanza Mujilas Roman „Tram 83“


29.06.2017
Mannheimer Morgen

Bargeschichten und Männerpathos. Der Schriftsteller Fiston Mwanza Mujila wird für „Tram 83“ ausgezeichnet


06.06.2017
Mannheimer Morgen

Perlende Melodien. Konzert mit Adjiri Odametey


31.05.2017
Mannheimer Morgen

Von weicher Wehmut bis zu hartem Rock. Das 29. Africa Festival in Würzburg


04.05.2017
Neues Deutschland

Deon Meyer: Tod auf dem Weingut


29.04.2017
Landshuter Zeitung

„Ich bin nicht dein Neger“. Afroamerikanische Autoren kehren sich von den USA ab


22.04.2017
Neues Deutschland

Der amerikanische Albtraum. Afroamerikanische Autoren suchen das Land ihrer Sehnsucht


05.04.2017
Mannheimer Morgen

„Ein Traumweber“. Ngugi wa Thiongo


03.04.2017
Mannheimer Morgen

Ein Meisterwerk aus Nigeria. „A Man of the People“ von Chinua Achebe


11.03.2017
Mannheimer Morgen

„Ich bin nicht dein Neger“. Afroamerikanische Autoren suchen das Land ihrer Sehnsucht


06.02.2017
Neues Deutschland

Mehrere Kontinente im Kopf. Tendai Huchu zeichnet ein Panorama des multikulturellen Alltags in Großbritannien


12.01.2017
WochenZeitung

„Ich mag es, Menschen zuzuhören". Interview mit Petina Gappah


19.10.2016
Neues Deutschland

Was Menschen trennt. Ivan Vladislavic führt die Zumutungen des neuen Südafrika vor Augen


25.06.2016
Mannheimer Morgen

Wo die Apartheid zu Hause ist. US-Journalist Ta-Nehisi Coates kritisiert den alltäglichen Rassismus in den Vereinigten Staaten


24.06.2016
Mannheimer Morgen

Vom Wandel der Zeiten. Ishmael Beah in Heidelberger Literaturreihe


09.06.2016
Mannheimer Morgen

Der Alltag des Terrors. Nuruddin Farah liest im DAI Heidelberg


07.06.2016
Neues Deutschland

Ivan Vladislavic: Hinter den Mauern von Johannesburg


17.05.2016
Mannheimer Morgen

Ein Abend mit Freunden. Wole Soyinka zu Gast im DAI Heidelberg


10.02.2016
Mannheimer Morgen

Zwischen Magie und Realität. Niq Mhlongos Roman „Way Back Home“


25.01.2016
Neues Deutschland

Chinua Achebe: Eine Autobiografie in Aufsätzen


28.11.2015
Neues Deutschland

Der Mythos ist unverwüstlich. Das Thema Flucht und Exil ist seit Jahrzehnten ein großer Topos in den afrikanischen Literaturen


31.10.2015
Mannheimer Morgen

Mythos Europa lockt über das Meer


29.10.2015
Mannheimer Morgen

In der Welt der Magie. Niq Mhlongo stellt „Way Back Home“ vor


24.10.2015
Landshuter Zeitung

Großstädtisches Inferno. Der angolanische Autor Ondjaki


16.10.2015
Mannheimer Morgen

Eine Autobiografie in Aufsätzen. Friedenspreisträger Chinua Achebe erinnert sich


14.10.2015
Neues Deutschland

Großstädtisches Inferno. Ondjaki aus Angola porträtiert Luanda


06.10.2015
Neues Deutschland

Teju Cole: Wanderer zwischen den Welten


26.09.2015
Landshuter Zeitung

Aufstand des Ungeziefers. Meja Mwangi aus Kenia entwirft das Porträt einer Gesellschaft


20.08.2015
Neues Deutschland

Im Dschungel des Verbrechens. Mike Nicols „Bad Cop“


01.07.2015
Neues Deutschland

Metaphorischer Schiffbruch. Patrick Chamoiseaus „Die Spur des Anderen“


18.07.2015
Landshuter Zeitung

Die Tradition des Verbrechens. „Bad Cop“ von Mike Nicol


04.07.2015
Landshuter Zeitung

Auf der Suche nach dem Ich. Teju Cole aus den USA veröffentlicht ein neues, altes Buch


17.06.2015
Neues Deutschland

Damon Galgut: Auf den Spuren von E.M. Forster


09.06.2015
Neues Deutschland

Wanjiku wa Ngugi: Illegalen Adoptionen auf der Spur


28.05.2015
Mannheimer Morgen

Ganz ins Innere der Seele. Damon Galgut begibt sich auf die Spuren von E.M. Forster


22.05.2015
Mannheimer Morgen

Zwei Väter, zwei Mütter. Alain Mabanckou schreibt über eine Kindheit in Kongo


13.05.2015
Mannheimer Morgen

Zwischen den Welten. Teju Cole veröffentlicht neues, altes Buch


08.04.2015
Neues Deutschland

Schweigen brechen. Scholastique Mukasonga über Strukturen, die den Völkermord in Ruanda möglich machten


07.02.2015
Landshuter Zeitung

Schwankendes Schicksal. Abasse Ndione über Bootsflüchtlinge aus Westafrika


05.01.2015
Neues Deutschland

Abasse Ndione: Auf der Flucht aus Senegal nach Europa


01.12.2014
Neues Deutschland

Ruf aus Afrika. Mukoma wa Ngugi


21.11.2014
Mannheimer Morgen

Verschachtelt erzählt. Crusoe-Roman von Patrick Chamoiseau


20.11.2014
Mannheimer Morgen

Das Glück liegt eigentlich doch ganz anderswo. NoViolet Bulawayo legt mit „Wir brauchen neue Namen“ ein sensationelles Debüt vor


08.11.2014
Landshuter Zeitung

Das Glück liegt immer anderswo. Sensationelles Romandebüt der simbabwischen Autorin NoViolet Bulawayo


15.10.2014
Neues Deutschland

Gonçalo M.Tavares: Die Macht des Zufalls


20.09.2014
Landshuter Zeitung

Die Methode Meyer. Der Krimi „Cobra“ von Deon Meyer


27.08.2014
Mannheimer Morgen

Das Schweigen brechen. Wunderhorn-Verlag verlegt Ruanda-Roman von Scholastique Mukasonga


21.08.2014
Neues Deutschland

Ellen Banda-Aaku – Das Leben: eine Baustelle ohne Ende


14.08.2014
Mannheimer Morgen

Scharfer Blick auf den Flickenteppich des Lebens. Ellen Banda-Aaku aus Sambia legt ihren ersten Roman vor


13.08.2014
Neues Deutschland

Stolz und Vorurteil. Sefi Atta folgt Jane Austen


02.08.2014
Landshuter Zeitung

Am Kap der Angst. Patrick Flanery versucht sich an einem Schauerroman über Südafrika


16.07.2014
Neues Deutschland

Stimme des Gewissens. Zum Tod der Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer


15.07.2014
Mannheimer Morgen

Stimme des Gewissens. Nadine Gordimer stirbt im Alter von 90 Jahren


09.07.2014
Mannheimer Morgen

Keine Chance auf Flucht. Wunderhorn bringt Roman von Mia Couto heraus


01.07.2014
Neues Deutschland

Kap der Angst. Patrick Flanery


07.06.2014
Landshuter Zeitung

Im Haus des Hungers. Zum Höhenflug der Literatur Simbabwes


28.04.2014
Neues Deutschland

Südafrika-Roman: Vom Raubbau an Gefühlen


25.04.2014
Neues Deutschland

Alain Mabanckou: Am Tresen einer Kneipe in Kongo


08.03.2014
Landshuter Zeitung

Deolas Dilemma. Die nigerianische Autorin Sefi Atta legt ihren bisher besten Roman vor


22.02.2014
Landshuter Zeitung

Wider das Verstummen. Zahlreiche Autoren thematisieren inzwischen den Völkermord in Ruanda vor zwanzig Jahren


15.02.2014
Landshuter Zeitung

Die Welt als Bühne. Teju Coles Roman „Open City“


31.12.2013
Neues Deutschland

Ein Sensibler im Alltag, der Tatkraft will. Binyavanga Wainaina


23.12.2013
Neues Deutschland

Bethlehem – Lampedusa. J.M. Coetzee mahnt


14.12.2013
Landshuter Zeitung

Empfindsamkeit und Alltag. Einprägsame Jugenderinnerungen des Kenianers Binyavanga Wainaina


13.12.2013
Mannheimer Morgen

Empfindsam, präzise, aber auch dramatisch. Wunderhorn verlegt Wainainas Buch über Kenia


05.12.2013
Neues Deutschland

„Beethoven war ein Sechzehntel schwarz“. Nadine Gordimer: Zwei Bände der inzwischen 90-jährigen Literaturnobelpreisträgerin


30.11.2013
Landshuter Zeitung

Ergreifende Aktualität. Nadine Gordimers Erzählungen und Essays


29.11.2013
Mannheimer Morgen

Wechsel der Perspektive. Patrice Nganang schreibt auch über Deutsche in Kamerun


23.11.2013
Landshuter Zeitung

Adaption der Weihnachtsgeschichte. „Die Kindheit Jesu“ von J.M. Coetzee


19.11.2013
Mannheimer Morgen

Weltliteratur zu Landesgeschichte. Die südafrikanische Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer wird morgen 90


14.11.2013
Neues Deutschland

Aminatta Forna: Überleben in Sierra Leone


05.11.2013
Neues Deutschland

Taiye Selasi schreibt über Afropoliten


12.10.2013
Landshuter Zeitung

Emotionale Ausbeutung. Jacques Strauss schildert eine wenig beachtete Facette der Apartheid in Südafrika


08.10.2013
Neues Deutschland

Piraten. Nuruddin Farah: Roman aus Somalia


14.09.2013
Mannheimer Morgen

Fabelhafte Legenden aus der Savanne: Amadou Hampâté Bâ


19.04.2013
Mannheimer Morgen

In der Tiefe der Seele. Uwem Akpan aus Nigeria wirbt für Versöhnung


17.04.2013
Mannheimer Morgen

Auf der Suche nach Zugehörigkeit. Taiye Selasi stellt ihren Debütroman vor


23.03.2013
Mannheimer Morgen

Ein Mann des Volkes. Nachruf auf Chinua Achebe


11.02.2013
Neues Deutschland

Altersweisheiten. Der neue Roman von Nadine Gordimer


05.02.2013
Neues Deutschland

Uwem Akpan: Blicke in die Tiefen der Seele


16.01.2013
Mannheimer Morgen

Altersweisheiten und Alterstorheiten. Nobelpreisträgerin Nadine Gordimer legt mit „Keine Zeit wie diese“ einen neuen üppigen Roman vor


08.01.2013
Mannheimer Morgen

Kinder der Geschichte. Prosa von Mengiste


21.12.2012
Stuttgarter Zeitung

Dürre Altersweisheiten. Die Literatur-Nobelpreisträgerin Nadine Gordimer wirft einen herablassenden Blick auf ihr Land


08.12..2012
Landshuter Zeitung

Altersweisheiten. Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer legt noch einmal einen opulenten Roman vor


24.11..2012
Landshuter Zeitung

Zeiten des Grauens. Aminatta Forna über die Vergangenheit Sierra Leones


16.11.2012
Mannheimer Morgen

Appell an Humanität. Aminatta Forna schreibt über Geschichte Sierra Leones


27.10.2012
Neues Deutschland

Komik der Korruption. Roman aus Nigeria


27.10..2012
Landshuter Zeitung

Erzählkreis wie am Totenbett. „Schwarze Schwestern“ von Chika Unigwe


26.10.2012
Mannheimer Morgen

Dramen des Lebens in vielen Facetten. Sefi Atta beschreibt den nigerianischen Alltag


06.10..2012
Landshuter Zeitung

Dramen des Lebens. Der erste Erzählband der Nigerianerin Sefi Atta


28.07..2012
Landshuter Zeitung

Bittere Bilanz. Ein moderner Klassiker der nigerianischen Literatur in neuer Übersetzung
afrikanische Sicht auf Welt und Dinge. Chinua Achebes „Alles zerfällt“


20.07.2012
Stuttgarter Zeitung

Geisel der Tradition. Chinua Achebes Roman „Alles zerfällt“


13.07.2012
Stuttgarter Zeitung

Der Ölrausch frisst seine Kinder. Helon Habila schildert die Ausbeutung im Niger-Delta


07.07..2012
Landshuter Zeitung

Schöne Grüße aus Kamerun. Trotz ungünstiger Voraussetzungen gibt es in Afrika einen florierenden Literaturmarkt deutscher Prägung


22.06.2012
Neues Deutschland

Persiflage auf Politiker. Ngugi wa Thiong‘o


14.06.2012
Mannheimer Morgen

Fremdheit und Identität in Afrika. Chimamanda Ngozi Adichie aus Nigeria legt den Erzählungsband „Heimsuchungen“ vor


02.06.2012
Landshuter Zeitung

Es war einmal ein Macho. Der südafrikanische Autor Lewis Nkosi hat einen unterhaltsamen Roman geschrieben


19.05.2012
Landshuter Zeitung

Sprachspiel und Erzählkunst. Der Roman „Öl auf Wasser“ des nigerianischen Autors Helon Habila


11.05.2012
Mannheimer Morgen

Sinnlich, melodisch – und kritisch. Helon Habila aus Nigeria hat einen bemerkenswerten Roman geschrieben


12.04.2012
Neues Deutschland

Wenn ein Geist sich wehrt. Alain Mabanckous „Stachelschweins Memoiren“


20.03.2012
Neues Deutschland

Kindheit am Kap. Mark Behr: Blick zurück


10.03.2012
Landshuter Zeitung

Die Komik der Korruption. Adaobi Tricia Nwaubani hat eine Posse auf Nigeria geschrieben


03.03.2012
Landshuter Zeitung

Liebe, Tod und Teufel. José Eduardo Agualusa schildert barock den harten Alltag in Angola


02.03.2012
Stuttgarter Zeitung

In Durban klagen nicht nur Schwarze. Imraan Coovadia schreibt über das Land aus Sicht der Inder


18.02.2012
Landshuter Zeitung

Memoiren vom Überleben. Alain Mabanckou schildert die Schattenseiten des Menschen


17.02.2012
Stuttgarter Zeitung

Die Schmerzen von einst verbinden. Mark Behr erzählt in seinem Roman „Wasserkönige“ von einer Rückkehr ans Kap der Guten Hoffnung


11.02.2012
Landshuter Zeitung

Am Rande des Todes. Mit „Payback“ legt Mike Nicol einen packenden Kapstadt-Krimi vor


07.02.2012
Neues Deutschland

Die Liebe, der Tod und der Teufel. Barockes aus Angola


04.02.2012
Mannheimer Morgen

Verbrechen am Kap der Guten Hoffnung. Mike Nicol liefert einen Thriller aus Kapstadt


03.02.2012
Stuttgarter Zeitung

Literatur als Aufklärung. Emmanuel Dongala widmet sich dem alltäglichen Überlebenskampf der Frauen


28.01.2012
Neues Deutschland

Mit Humor gegen zahlreiche Tabus. Tendai Huchu, Simbabwe


21.01.2012
Landshuter Zeitung

Vom Wandel der Zeit. Imraan Coovadia aus Südafrika schildert eine Welt im Umbruch


14.01.2012
Mannheimer Morgen

Eine Persiflage auf Politiker. Der Kenianer Ngugi wa Thiong’o legt mit „Herr der Krähen“ ein Meisterwerk vor


14.01.2012
Landshuter Zeitung

Amüsante Tabu-Verletzung. Tendai Huchu aus Simbabwe erzählt von Leidenschaft und Willkür


13.01.2012
Landshuter Zeitung

Dieser korrupten Gesellschaft hilft nur noch Hexerei. Der Kenianer Ngugi wa Thiong’o erzählt meisterhaft vom Alltagskampf der kleinen Leute


13.01.2012
Stuttgarter Zeitung

Dieser korrupten Gesellschaft hilft nur noch Hexerei. Der Kenianer Ngugi wa Thiong’o erzählt meisterhaft vom Alltagskampf der kleinen Leute


07.01.2012
Stuttgarter Zeitung

Tier lebt, Mensch ist tot. Alain Mabanckou erzählt von den Schattenseiten des Lebens


27.12.2011
Mannheimer Morgen

Kindheit in der Karoo am Ostkap. Mark Behr im Wunderhorn-Verlag


19.12.2011
Neues Deutschland

Vom ewigen Wandel. Imraan Coovadia


12.12.2011
Neues Deutschland

Die Einsamkeit des Wanderers. Damon Galgut: „In fremden Räumen“


09.12.2011
Stuttgarter Zeitung

Rettende, fatale Scheinpartnerschaften. „Der Friseur von Harare“


09.12.2011
Mannheimer Morgen

Liebe, Tod und Teufel in der afrikanischen Gegenwart. José Eduardo Agualusa über den Alltag in Angola


03.12.2011
Mannheimer Morgen

Schatten und Schemen. Chirikure präsentiert Poesie in „Szene Afrika“


24.11.2011
Mannheimer Morgen

Seltsame Komik der Korruption. Ein vergnüglicher Debütroman aus Nigeria


23.11.2011
Neues Deutschland

Männerbefreiung. K. Sello Duiker und die Gewalt der Träume


22.11.2011
Mannheimer Morgen

Vom Wandel der Zeit in Afrika. Imraan Coovadia schildert eine Welt im Umbruch


18.11.2011
Stuttgarter Zeitung

Gegenseitiges Unverständnis der Kulturen. Abdourahman Waberis Roman „Tor der Tränen“


07.09.2011
Landshuter Zeitung

Literatur der Aufklärung. Emmanuel Dongala widmet sich dem Schicksal der Frauen in Afrika


06.08.2011
Landshuter Zeitung

Parabel auf das Grauen. Meja Mwangi aus Kenia analysiert den Völkermord in Ruanda


01.07.2011
Stuttgarter Zeitung

Sexuelle Befreiung des Mannes. K. Sello Duiker widmet sich der „Stillen Gewalt der Träume“


18.06.2011
Landshuter Zeitung

Unbekannte Welten. Erzählungen von Damon Galgut


28.05.2011
Landshuter Zeitung

Der Zivilisationskritiker. Dank Sir Laurens van der Post engagiert sich Prinz Charles für ein Leben im Einklang mit der Natur


13.05.2011
Landshuter Zeitung

Gesichter der Diaspora. „Black Bazar“ von Alain Mabanckou


21.04.2011
Stuttgarter Zeitung

Fremde Räume, unbekannte Welten. Ein Erzählungsband des Südafrikaners Damon Galgut


12.02.2011
Landshuter Zeitung

Unerbittliche Selbstbefragung. K. Sello Duikers sensibles Psychogramm


04.02.2011
Mannheimer Morgen

Über die sexuelle Befreiung des Mannes. K. Sello Duiker erzählt von Adoleszenz und gesellschaftlichem Wandel


31.01.2011
Mannheimer Morgen

Aufbruch in unbekannte Welten. Damon Galguts Geschichten aus Südafrika


17.01.2011
Neues Deutschland

Zwiefache Wahrheit. Nii Parkes: ein Mord


11.01.2011
Neues Deutschland

Die Flucht aus der Stadt. Sefi Atta, Nigeria


24.12.2010
Stuttgarter Zeitung

Lieber bei Mutter mit Batikstoffen arbeiten. Sefi Atta erzählt vom Alltag der Frauen in Lagos


22.12.2010
Mannheimer Morgen

Vermeintliche Wahrheiten, mit Humor präsentiert. Nii Parkes entdeckt den Reiz der Provinz


10.12.2010
Stuttgarter Zeitung

Wie die Zeiten früher waren, und wie alles anfing. „Träume in Zeiten des Krieges“


18.11.2010
Neues Deutschland

Reise durchs südliche Afrika. José Eduardo Agualusa: „Die Frauen meines Vaters“


18.10.2010
Neues Deutschland

Die Welt als Rätsel. Vamba Sherif: „Geheimauftrag in Wologizi“


16.10.2010
Landshuter Zeitung

Jahre einer Kindheit. Ngugi wa Thiong’os „Träume in Zeiten des Krieges“
Mannheimer Morgen
Erinnerungen an Kenia. Ngugi wa Thiong’os „Träume in Zeiten des Krieges“


23.09.2010
Neues Deutschland

Hubert Haddad über den Krieg in Palästina


11.09.2010
Landshuter Zeitung

Vom Entstehen der Wut. Wilfried N‘Sondé


20.08.2010
Stuttgarter Zeitung

Der Vater als Vorbild. Samson Kambalus „Jive Talker“


20.07.2010
Neues Deutschland

Stille Wut. Wilfried N‘Sondé


10.07.2010
Landshuter Zeitung

Südafrikanischer Büchersommer. Neben zahlreichen Krimis gibt es auch zwei literarische Glanzstücke


09.07.2010
Stuttgarter Zeitung

Jahrmarkt schwarzer Eitelkeiten. Alain Mabanckou erzählt vom Alltag der Afrikaner in Paris


11.06.2010
Rhein-Neckar-Zeitung

Wir müssen die Pioniere sein. Lebogang Mashile aus Südafrika im Gespräch


11.06.2010
Neues Deutschland

Rückkehr nach Südafrika. Autobiografisches von J.M. Coetzee


05.06.2010
Neues Deutschland

Gesichter der Diaspora. Alain Mabanckou


15.05.2010
Landshuter Zeitung

Gesichter der Diaspora. „Black Bazar“ von Alain Mabanckou


09.04.2010
Stuttgarter Zeitung

Besonnte Bilder aus der Heimat. Der südafrikanische Literaturnobelpreisträger J.M. Coetzee schildert den „Sommer des Lebens“


03.03.2010
Neues Deutschland

Südafrika im Wandel. Damon Galgut


23.02.2010
Neues Deutschland

Parabel auf das Grauen. Meja Mwangi


11.02.2010
Mannheimer Morgen

Von einer vergangenen Gegenwart. Anne Schuster über Frauenleben in Südafrika


11.02.2010
Mannheimer Morgen

Kein Wahnwitz in der Wüste. Christoph Schlingensief erweitert mit seinem „Operndorf“ den Skulpturenpark Laongo in Burkina Faso


10.02.2010
Mannheimer Morgen

Bilder aus der Heimat. J.M. Coetzee setzt mit „Sommer des Lebens“ sein autobiografisches Romanprojekt fort


28.01.2010
Mannheimer Morgen

Die Welt als Rätsel voller Zauber. Mysteriöses aus der Feder von Vamba Sherif


27.01.2010
Neues Deutschland

Bis dass der Tod … Roman aus Mauritius


20.01.2010
Mannheimer Morgen

Wechselspiele des Lebens in humanistischem Buch. Hubert Haddad über den Krieg in Palästina


02.01.2010
Stuttgarter Zeitung

Wenn die Gewalten nicht mehr geteilt sind. Meja Mwangi aus Kenia leitet aus dem Völkermord eine Parabel ab


07.12.2009
Neues Deutschland

Tabubruch. Alltag in Südafrika – Rayda Jacobs Bekenntnisse einer Spielerin


07.08.2009
Stuttgarter Zeitung

Bis dass der Tod uns scheide. Nathacha Appanah erzählt von zwei Freunden


11.07.2009
Landshuter Zeitung

Einbruch des Kapitals. Damon Galgut schildert den gesellschaftlichen Wandel in Südafrika


06.07.2009
Mannheimer Morgen

Der Preis der Freiheit besteht im Mitmachen. Damon Galgut über den Wandel in Südafrika


19.06.2009
Stuttgarter Zeitung

Macho und Mandela. Lewis Nkosi aus Südafrika und „Der Bulle von Mondi“


09.06.2009
Mannheimer Morgen

Eine Jungen-Freundschaft bis in den grausamen Tod. Nathacha Appanahs Roman aus Mauritius


06.06.2009
Landshuter Zeitung

Zwei Freunde. Nathacha Appanahs melancholischer Roman „Der letzte Bruder“


28.05.2009
Mannheimer Morgen

Macht durch Technik. Jamal Mahjoub erzählt vom Mahdi-Aufstand


17.04.2009
Stuttgarter Zeitung

Stammbaumkorrekturen. „Das Lachen des Geckos“ von José Eduardo Agualusa


21.02.2009
Landshuter Zeitung

Zwischenmenschliche Abgründe. Altmeisterin Nadine Gordimer präsentiert sich einmal mehr als sensible Beobachterin


14.02.2009
Landshuter Zeitung

Deutsche Kolonialgeschichte. André Brink schildert das Aufbegehren einer Frau in Südwestafrika


02.01.2009
Stuttgarter Zeitung

Frauenfreundschaft in Zeiten der Starre. Die in den USA lebende Sefi Atta veröffentlicht ihren ersten Roman


23.12.2008
Landshuter Zeitung

Atemberaubende Spannung. Wegen gewisser Huddeleien droht Deon Meyer von seinem Erfolg als Krimi-Autor überholt zu werden


20.12.2008
Landshuter Zeitung

Pervertierter Engel. Uzodinma Iwealas „Du sollst Bestie sein“


10.12.2008
Mannheimer Morgen

Freundschaft unter gegensätzlichen Frauen. Der Debütroman der Nigerianerin Sefi Atta „Sag allen, es wird gut!“


04.09.2008
Neues Deutschland

Gebrochene Helden. Deon Meyer: „Der Atem des Jägers“


01.08.2008
Stuttgarter Zeitung

Europa hockt im Elend. Abdourahman A. Waberi erfindet die „Vereinigten Staaten von Afrika“


23.07.2008
Stuttgarter Zeitung

Metropolen-Miniaturen. „Insel aus Zufall“: Ivan Vladislavic porträtiert Johannesburg


21.07.2008
Neues Deutschland

Ivan Vladislavic zeigt Grenzen der Metropole. Johannesburg ist die „Insel aus Zufall“


11.07.2008
Neues Deutschland

Toter im Steinbruch. Damon Galgut: „Das Sündenopfer“


21.06.2008
Südkurier

Dreigleisige Betrachtungen. J.M. Coetzees „Tagebuch“


07.06.2008
General-Anzeiger

Die Weltbank in Asmara. Ob die Nobelpreisträger Soyinka und Coetzee oder hierzulande weniger bekannte Autoren: Die neue Belletristik aus Afrika arbeitet mit vielen politischen Bezügen


31.05.2008
Landshuter Zeitung

Befreiung vom allwissenden Erzähler. In seinem „Tagebuch eines schlimmen Jahres“ betreibt J.M. Coetzee die literarische Auflösung seiner selbst


10.05.2008
Landshuter Zeitung

Gebrochene Polizisten. Krimiautor Deon Meyer bleibt sich mit „Der Atem des Jägers“ treu


26.04.2008
Landshuter Zeitung

Autor in Auflösung. Im „Tagebuch eines schlimmen Jahres“ wird der Leser am literarischen Prozess beteiligt


22.04.2008
Neues Deutschland

Dreigleisige Betrachtungen. J.M. Coetzee und sein „Tagebuch eines schlimmen Jahres“


19.04.2008
Landshuter Zeitung

Verkehrte Welt. Abdourahman A. Waberis „In den Vereinigten Staaten von Afrika“


17.04.2008
Mannheimer Morgen

Bilanz eines Nobelpreisträgers. J.M. Coetzees „Tagebuch eines schlimmen Jahres“


13.02.2008
Mannheimer Morgen

„Kleine Geschichte Afrikas“ von Winfried Speitkamp


05.02.2008
Mannheimer Morgen

Verwechslung im Busch. Neuer Roman des Kenianers Meja Mwangi: „Das Buschbaby“


02.02.2008
Landshuter Zeitung

Dinge, die vom Leben erzählen. Fatou Diomes neuer Roman


30.01.2008
Stuttgarter Zeitung

Dinge, die vom Leben erzählen. Fatou Diomes „Ketala“


29.01.2008
Neues Deutschland

Ende der Hoffnung. Chimamanda Ngozi Adichie: „Die Hälfte der Sonne“


26.01.2008
Landshuter Zeitung

Die Geschichte der Gesichtslosen. Der Roman „Abies Steine“ von Aminatta Forna


12.01.2008
General Anzeiger

Das Sofa erzählt. Neue Bücher von Fatou Diome, Aminatta Forna und Meja Mwangi
Mannheimer Morgen
Sprechende Steine vermitteln Gefühle. Aminatta Fornas „Abies Steine“

Mannheimer Morgen
Dinge, die vom Dasein erzählen. Fatou Diomes „Ketala“


18.07.2007
Mannheimer Morgen

Als alle Hoffnung endete. Chimamanda Ngozi Adichie schreibt in „Die Hälfte der Sonne“ über den Biafra-Krieg


28.06.2007
Neues Deutschland

Familiensaga. Elsa Joubert: „Regenbogenland“


09.06.2007
Landshuter Zeitung

Schottland ist nicht Afrika. Die zwei Gesichter des Krimiautors Alexander McCall Smith


05.06.2007
Neues Deutschland

Ein alter Fluch. Amma Darko: Das Lächeln der Nemesis


02.06.2007
Landshuter Zeitung

Fluch aus früher Vorzeit. Neuer Unterhaltungsroman von Amma Darko aus Ghana


01.06.2007
Stuttgarter Zeitung

Hälfte der Sonne. Roman über den Biafrakrieg


10.03.2007
Landshuter Zeitung

Es war einmal am Kap. Familiensaga über hundert Jahre Krieg und Streit in Südafrika


31.01.2007
Neues Deutschland

Fast Autobiografie. John M. Coetzee: „Was ist ein Klassiker?”


27.01.2007
Landshuter Zeitung

Vom Verlust der Heimat. Die Begegnung der Kulturen ist das Thema der Romane von Abdulrazak Gurnah


19.01.2007
Stuttgarter Zeitung

Tierliebe und ihre dramatischen Folgen. „Der Walrufer” von Zakes Mda


27.11.2006
Mannheimer Morgen

Viel Kreativität am Kap. Südafrika entwickelt sich zum literarischen Zentrum Afrikas: Neues von Gordimer, Coetzee und Zakes Mda


28.10.2006
Südkurier

Ein Hohelied auf das Leben. Nadine Gordimer über Beziehungskrisen


21.10.2006
General-Anzeiger

Begegnung der Kulturen. János Riesz, Léopold Sédar Senghor, Meja Mwangi, Abdulrazak Gurnah, Alexander McCall Smith


14.10.2006
Landshuter Zeitung

Hohelied auf das Leben. Nadine Gordimer legt einen neuen Roman vor


09.10.2006
Mannheimer Morgen

Poetischer Prophet der schwarzen Kultur Léopold Sédar Senghor wäre heute 100 Jahre geworden


04.10.2006
Neues Deutschland

Hohelied auf das Leben. Nadine Gordimer legt einen neuen Roman vor


20.09.2006
Mannheimer Morgen

Das glückliche Tal. Meja Mwangis „Happy Valley”


14.09.2006
Neues Deutschland

Kurzweilig. Meja Mwangi über vertauschte Babys


14.09.2006
Neues Deutschland

Gerede. Wole Soyinka: „Klima der Angst”


01.07.2006
Landshuter Zeitung

Der Zauberer verliert. Ein kurzweiliger Roman Meja Mwangis


19.05.2006
Stuttgarter Zeitung

Babytausch in Afrika. Der Kurzroman „Happy Valley” von Meja Mwangi


25.03.2006
General-Anzeiger

Der Rentner auf dem Liegerad. Romane von J.M. Coetzee, Nuruddin Farah und Zakes Mda


10.03.2006
Stuttgarter Zeitung

Es herrscht Hoffnung im Land, ganz nüchtern betrachtet. Der Somalier Nuruddin Farah legt einen seiner besten Romane vor


25.01.2006
Neues Deutschland

Das Unberechenbare. Zakes Mda: „Madonna von Excelsior”


16.01.2006
Mannheimer Morgen

Es herrscht Hoffnung im Land. Nuruddin Farahs Roman über den Bürgerkrieg


14.01.2006
Neues Deutschland

„Links” - es gibt Hoffnung im Land. Nuruddin Farah: Roman über Somalia


10.01.2006
Südkurier

Hoffnung im Land. Nuruddin Farah beschreibt den Bürgerkrieg in Somalia


16.01.2005
Landshuter Zeitung

Es herrscht Hoffnung im Land. Nuruddin Farah legt einen seiner besten Romane vor


08.11.2005
Südkurier

Fühlbare Leselust. Coetzees „Zeitlupe”


19.10.2005
Neues Deutschland

Wofür man lebt. J.M. Coetzee: „Zeitlupe”


18.10.2005
Stuttgarter Zeitung

Auf den Unfall folgt die heilsame Innenschau. „Zeitlupe”, John M. Coetzee


07.10.2005
Mannheimer Morgen

Heilsame Innenschau. John M. Coetzees „Zeitlupe”


01.10.2005
Landshuter Zeitung

Furcht vor dem Leben. J.M. Coetzees neuer Roman


24.09.2005
Landshuter Zeitung

Machtverschiebungen. Damon Galgut


09.09.2005
Stuttgarter Zeitung

Vom Ende der Patriarchen. „Blauer Hibiskus”


03.09.2005
Landshuter Zeitung

Schreiben über Völkermord. Ein Augenzeugenbericht und eine Studie zu Ruanda


27.08.2005
Landshuter Zeitung

Ein Bild der Vergangenheit. Zakes Mda thematisiert einen historischen Vorfall


23.08.2005
Südkurier

Ein Bild der Vergangenheit. Zakes Mda


08.07.2005
Stuttgarter Zeitung

Aufbruch im Senegal. Fatou Diomes Romanerstling „Der Bauch des Ozeans”


21.06.2005
Neues Deutschland

Das Bild von Afrika. Kodjo Attikpoe untersucht Klischees


11.06.2005
Neues Deutschland

Ende der Patriarchen. C.N. Adichie


10.06.2005
Mannheimer Morgen

Vom Ende der Patriarchen. Adichies zauberhaftes Romandebüt


02.05.2005
Südkurier

Patriarchen am Ende. Zauberhaftes Romandebüt schildert Leben in Nigeria


28.04.2005
Süddeutsche Zeitung

Pepetela zu Gast in München


24.04.2005
Der Tagesspiegel

Pepetela liest in Berlin


23.04.2005
Landshuter Zeitung

Machenschaften und Komödien. Pepetela kritisiert politische Intrigen in Angola


23.04.2005
Neues Deutschland

Intrige als Komödie. Pepetela: Kriminelles aus Angola


19.03.2005
General-Anzeiger

Leben zwischen den Kulturen


05.03.2005
Landshuter Zeitung

Ausschau nach kleinen Lösungen. Die Senegalesin Fatou Diome


12.02.2005
Landshuter Zeitung

Abgesang auf Afrika. Ahmadou Kouroumas Debütroman


05.02.2005
Landshuter Zeitung

Pilgerreise in ein vermeintliches Glück. Abdulrazak Gurnah aus Tansania


11.01.2005
Mannheimer Morgen

Eine Antwort kennt nur der Ozean. Fatou Diome legt ihr Romandebüt vor


31.12.2004
Stuttgarter Zeitung

Dort, wo du nicht bist, ist das Glück. Chris Abanis Roman „Gaceland”


04.12.2004
Landshuter Zeitung

Glück ist anderswo. Chris Abani beschreibt den Alltag in Nigeria


15.11.2004
Neues Deutschland

Zwei Frauen für diese Nacht. Barlen Pyamootoo: „Benares”


23.10.2004
Landshuter Zeitung

Ein Künstler und andere Katastrophen. Etienne van Heerden aus Südafrika findet nach dem Ende der Apartheid neuen Romanstoff


08.10.2004
Stuttgarter Zeitung

Leben als Bühne. Kangni Alems „Cola Cola Jazz”


28.09.2004
Süddeutsche Zeitung

Elvis lebt - anderswo. Chris Abani liest im Africa House München


23.09.2004
Neues Deutschland

Das Leben ist eine Bühne. Kangni Alems furioses Debüt


23.09.2004
Neues Deutschland

Geheimnisse der Karoo. Etienne van Heerden


17.09.2004
Stuttgarter Zeitung

Spröde Thesenprosa. „Elizabeth Costello”


11.09.2004
Landshuter Zeitung

Einem Mythos auf der Spur. Sylvère Mbondobari aus Gabun verfasste eine aufschlussreiche Studie zu Albert Schweitzer


04.09.2004
Landshuter Zeitung

Reise ans Ende der Nacht. Barlen Pyamootoo entpuppt sich als Edward Hopper der Literatur


26.08.2004
Mannheimer Morgen

Eine Woche lang Kultur kompakt. Festival in Grahamstown


17.08.2004
Landshuter Zeitung

Nur am Rande: Die schwarze Avantgarde


09.08.2004
Mannheimer Morgen

Fantastische Bilder vor die Augen gezaubert. Etienne van Heerden


05.08.2004
Neues Deutschland

Schweitzers Spuren


31.07.2004
Landshuter Zeitung

Die poetische Rebellion. Südafrikanische Literaten thematisieren immer seltener den Alltag während der Apartheid


24.07.2004
General-Anzeiger

Platon und der Milchkaffee. Literatur aus Afrika: J.M. Coetzee und Kangni Alem


13.07.2004
Stuttgarter Zeitung

Meisterdialoge. Der Literaturnobelpreisträger Wole Soyinka


13.07.2004
Landshuter Zeitung

Wole Soyinka wird 70


13.07.2004
Mannheimer Morgen

Die Welt ist ein Marktplatz. Wole Soyinka wird 70


13.07.2004
General-Anzeiger

Der Glanz der Beredsamkeit. Wole Soyinka aus Nigeria wird 70


08.06.2004
Mannheimer Morgen

Die Einsamkeit spröder Selbstgespräche. J.M. Coetzee enttäuscht mit „Elizabeth Costello”


27.05.2004
Neues Deutschland

J.M. Coetzee zum Grübeln


15.05.2004
Landshuter Zeitung

Spröde Thesenprosa. J.M. Coetzee brüskiert die Erwartungen seiner Romanleser


10.05.2004
Landshuter Zeitung

Dieser totale Mangel an Respekt. Der deutsche Kolonialismus im Spiegel afrikanischer Literaturen


08.05.2004
Südkurier

Spröde Thesenprosa. J.M. Coetzee brüskiert die Erwartungen der Romanleser


08.05.2004
Nürnberger Nachrichten

Der persönliche Tipp. Kangni Alem, Achille F. Ngoye, Sami Tchak


30.04.2004
Nordkurier

Seitensprung mit spröden Thesen. J.M. Coetzee brüskiert durch „Elizabeth Costello” die Publikumserwartungen


19.04.2004
Neues Deutschland

Tödliche Versuchung. Lewis Nkosi über Schwarz und Weiß in Südafrika


20.03.2004
General-Anzeiger

„Und in allen Häfen siehst du die Kriegsschiffe”. Der deutsche Kolonialismus im Spiegel afrikanischer Literaturen


05.03.2004
Neues Deutschland

Menschen und Asyl. Nuruddin Farah über Somalis im Exil


19.02.2004
Neues Deutschland

Der Mann aus der Wüste. Giselher W. Hoffmann ist Chronist seiner Heimat


24.01.2004
Landshuter Zeitung

Locker leicht zu lesen. Kodjo Attikpoe analysiert deutsche Jugendliteratur über Afrika


17.01.2004
Mannheimer Morgen

Klischees über den Schwarzen Kontinent. Kodjo Attikpoe widmet sich Kinderbüchern über Afrika


16.01.2004
Mannheimer Morgen

Auf den Spuren der Somalis. Nuruddin Farah schreibt über die afrikanische Diaspora


07.01.2004
Neue Osnabrücker Zeitung

Den Somalis auf der Spur. Autor Farah über seine im Ausland lebenden Landsleute


30.12.2003
Mannheimer Morgen

Französisches Grandeurgefühl und kommunistische Miesepetrigkeit. Patrice Nganangs Roman „Hundezeiten”


13.12.2003
Südkurier

Aus der Sicht eines Hundes. Patrice Nganangs Roman über den Alltag in Kamerun


01.12.2003
Mannheimer Morgen

Wider das Vergessen. Autoren aus Senegal in den Reiss-Engelhorn-Museen


01.12.2003
Mannheimer Morgen

Wole Soyinka betört sein Publikum. Literaturnobelpreisträger aus Nigeria beschließt Heidelberger Festival


27.11.2003
Süddeutsche Zeitung

Vom Wert des Lebens. Aminata Sow Fall und Boubacar Boris Diop lesen im Goethe-Institut


19.11.2003
Stuttgarter Zeitung

Poetische Politik. Die Schriftstellerin Nadine Gordimer wird morgen achtzig


15.11.2003
Landshuter Zeitung

Aus der Sicht eines Hundes. Patrice Nganang führt uns in seinem Roman durch den Alltag in Kamerun


29.10.2003
Weser-Kurier

Wüstenschriftsteller mit Faible für die Historie. Der namibische Autor Giselher Hoffmann ist Stipendiat der Künstlerhäuser Worpswede


10.10.2003
Stuttgarter Zeitung

Auf den Spuren der Somalis. Nuruddin Farah hat mit „Yesterday, Tomorrow” beim Ulysse Award den zweiten Preis gewonnen


07.10.2003
Neues Deutschland

Ein universeller Roman. Zoe Wicombs Meisterwerk über Südafrika


04.10.2003
General-Anzeiger

Literatur, die den Alltag seziert. Nobelpreis für John Maxwell Coetzee


04.10.2003
Mannheimer Morgen

Scharf geschliffene Sätze. J.M. Coetzee erhält den Nobelpreis für Literatur


04.10.2003
Neues Deutschland

Geschliffene Sätze. J.M. Coetzee erhielt den Literaturnobelpreis


04.10.2003
Passauer Neue Presse

Scharf geschliffene Sätze. Der südafrikanische Autor John Maxwell Coetzee erhält den Literaturnobelpreis


04.10.2003
Sächsische Zeitung

Scharf geschliffene Sätze. Der südafrikanische Autor John Maxwell Coetzee erhält den Literaturnobelpreis


04.10.2003
Stuttgarter Zeitung

Scharf geschliffene Sätze. John M. Coetzee erhält den Literaturnobelpreis


04.10.2003
Südkurier

Asket der Sprache. J.M. Coetzee erhält den Literaturnobelpreis


03.10.2003
Nürnberger Nachrichten

Scharf geschliffene Sätze gegen die Apartheid. Schwedische Akademie würdigt John M. Coetzee


19.09.2003
Frankfurter Rundschau

Eine Stimme für Somalia. Nuruddin Farah liest aus „Yesterday, Tomorrow”


18.09.2003
Neues Deutschland

Entlarvendes Echo. János Riesz über das Bild der Weißen in Afrikas Literatur


20.08.2003
Stuttgarter Zeitung

Der Mann, der aus der Wüste kam. Giselher W. Hoffmann ist der Chronist seiner afrikanischen Heimat


31.07.2003
Neues Deutschland

Das Leben ein Traum (Mahdi Haidar)


21.07.2003
General-Anzeiger

Magischer Realismus: Die Traumrevue eines Diktators (Mahdi Haidar)


18.07.2003
Mannheimer Morgen

Der Traum des Tyrannen. Ein anonymer Roman über Saddam Hussein


18.07.2003
Südkurier

Das Leben ein Traum. Mahdi Haidar beschreibt die Welt von Saddam Hussein


14.07.2003
Mannheimer Morgen

Deutsches Leben in Afrika. Giselher W. Hoffmanns Roman „Die verlorenen Jahre”


12.07.2003
General-Anzeiger

Afrikanische Hoffnungen. Giselher W. Hoffmann


07.07.2003
Mannheimer Morgen

Warum bin ich hier? Mit Mary Kingsley nach Westafrika


20.05.2003
Badische Zeitung

Kinder der Straße. Amma Darko liest aus ihrem neuen Roman „Die Gesichtslosen”


13.05.2003
Stuttgarter Zeitung

Auf der Straße. Amma Darko


11.04.2003
Neues Deutschland

Anrührende Versöhnlichkeit. Leila Aboulela lässt Menschen aus verschiedenen Kulturen aufeinander treffen


15.01.2003
Neues Deutschland

Szenen einer Ehe. Véronique Tadjo


07.01.2003
Südkurier

Roman eines Schicksallosen. Ahmadou Kourouma: „Allah muss nicht gerecht sein”


23.12.2002
Mannheimer Morgen

Roman eines Schicksallosen. Ahmadou Kouroumas „Allah muss nicht gerecht sein”


22.11.2002
General-Anzeiger

Chinua Achebe bricht das Eis


22.11.2002
Stuttgarter Zeitung

Im Rausch der Macht. Moses Isegawas zweiter Roman „Die Schlangengrube”


26.10.2002
Landshuter Zeitung

Ehealltag in Afrika. Véronique Tadjo. „Hinter uns der Regen”


24.10.2002
Badische Zeitung

Ein Kind wird Soldat. Ahmadou Kourouma liest in Freiburg aus „Allah muss nicht gerecht sein”


14.10.2002
General-Anzeiger

Lektüre für die multikulturelle Gesellschaft. Chinua Achebe nimmt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels entgegen


14.10.2002
Mannheimer Morgen

Geschichte wird durch Geschichten lebendig. Chinua Achebe nimmt in Frankfurt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels entgegen


14.10.2002
Neues Deutschland

Brückenschlag zwischen den Kulturen. Chinua Achebe nahm den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels entgegen


14.10.2002
Schwäbische Zeitung

Chinua Achebe: „Fauler Autor”


14.10.2002
Stuttgarter Zeitung

Neues Bild von Afrika. Chinua Achebe in Frankfurt mit dem Friedenspreis geehrt


12.10.2002
General-Anzeiger

Mittler zwischen den Kulturen. Chinua Achebe


12.10.2002
Landshuter Zeitung

Mittler zwischen den Kulturen. Chinua Achebe wird mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geehrt


12.10.2002
Mannheimer Morgen

Deutschland wirft vorsichtig einen Blick über den Tellerrand. Der Nigerianer Chinua Achebe nimmt morgen in der Paulskirche den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels entgegen


12.10.2002
Stuttgarter Zeitung

Botschafter des vergessenen Kontinents. Chinua Achebe nimmt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels entgegen


12.10.2002
Südkurier

Mittler zwischen den Kulturen. Friedenspreisträger Chinua Achebe 12.10.2002 Südwestpresse
Ironischer Blick auf das menschliche Tun. Chinua Achebe erhält den Friedenspreis


11.10.2002
Fuldaer Zeitung

Ein Humanist mit Humor. Chinua Achebe


09.10.2002
Neues Deutschland

Chronist Nigerias. Chinua Achebe


08.10.2002
Kieler Nachrichten

Blick zurück ohne Larmoyanz. Chinua Achebe erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels


08.10.2002
Stuttgarter Zeitung

Ist Dichtung Wahrheit? J.M. Coetzee beschreibt „Die jungen Jahre”


05.10.2002
Landshuter Zeitung

Bilder einer versunkenen Welt. Abdulrazak Gurnahs Roman „Ferne Gestade”


05.10.2002
Landshuter Zeitung

Des langen Wartens Lohn. Chinua Achebes Roman „Heimkehr in fremdes Land”


05.10.2002
Landshuter Zeitung

Im Rausch der Macht. Moses Isegawas zweiter Roman „Die Schlangengrube”


18.09.2002
Mannheimer Morgen

Des langen Wartens ansehnlicher Lohn. „Heimkehr in fremdes Land” von Chinua Achebe


24.08.2002
Berner Zeitung

Der Dichter als Programmierer. J.M. Coetzees „Die jungen Jahre”


24.08.2002
General-Anzeiger

Der Dichter und seine liebste Lektüre. „Die jungen Jahre” von J.M. Coetzee


22.08.2002
Südkurier

Dichtung ist Wahrheit. John Michael Coetzee beschreibt „Die jungen Jahre”


21.08.2002
Mannheimer Morgen

Dichtung ist Wahrheit. J.M. Coetzee beschreibt „Die jungen Jahre”


10.08.2002
Märkische Allgemeine

Blutige Intrigen. Moses Isegawa: „Die Schlangengrube”


12.07.2002
Neues Deutschland

Asyl in London. Abdulrazak Gurnah: „Ferne Gestade”


13.06.2002
Neues Deutschland

Im Rausch der Macht. Moses Isegawa: „Die Schlangengrube”


04.06.2002
Mannheimer Morgen

Ein Kritiker der politischen Unkultur Afrikas. Chinua Achebe erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels


04.06.2002
Mitteldeutsche Zeitung

Kritik an den Macht-Eliten. Chinua Achebe


04.06.2002
Stuttgarter Zeitung

Ein Mann des Volkes. Chinua Achebe erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels


10.05.2002
Stuttgarter Zeitung

Versunkene Welt. „Ferne Gestade”: Abdulrazak Gurnahs Roman aus Sansibar


12.04.2002
Berner Zeitung

Schönes Land, schlimme Zeit. Zweiter Roman von Moses Isegawa


31.03.2002
Mannheimer Morgen

Rausch der Macht vor traumhafter Kulisse. Moses Isegawas zweiter Roman „Die Schlangengrube”


28.03.2002
Südkurier

Im Rausch der Macht. Moses Isegawas zweiter Roman über Uganda


22.02.2002
Tages-Anzeiger

Leichten Schrittes ins finstere Herz des Grauens. Der zweite Roman des ugandischen Autors Moses Isegawa


15.02.2002
Mannheimer Morgen

Von der Liebe zur Partnerschaft. Véronique Tadjos „Hinter uns der Regen”


12.02.2002
Neues Deutschland

Das Ende der Gleichgültigkeit. Véronique Tadjo über den Völkermord in Ruanda


01.02.2002
Mannheimer Morgen

Bilder einer versunkenen Welt. Abdulrazak Gurnahs Roman „Ferne Gestade”


14.01.2002
Neues Deutschland

Glück in der Wüste. Nadine Gordimer plädiert für Miteinander der Kulturen


17.11.2001
Landshuter Zeitung

Vom Geben und vom Nehmen. Nuruddin Farah: „Duniyas Gaben”


10.11.2001
Landshuter Zeitung

Das Glück in der Wüste. Nadine Gordimers neuer Roman „Ein Mann von der Straße”


09.11.2001
Tages-Anzeiger

„Der Kolonialismus ist immer noch gegenwärtig”. Der Autor Abdulrazak Gurnah


06.11.2001
Frankfurter Rundschau

Vom Gras und den Elefanten. Abdulrazak Gurnah liest aus „Ferne Gestade”


03.11.2001
Märkische Allgemeine

Diesseits von Afrika (Nadine Gordimer, Nuruddin Farah)


02.11.2001
Stuttgarter Zeitung

Das Glück in der Wüste. Nadine Gordimers Roman „Ein Mann von der Straße”


25.10.2001
Mannheimer Morgen

Vom Geben und vom Nehmen. Nuruddin Farah erzählt von „Duniyas Gaben”


23.10.2001
Kieler Nachrichten

Landschaft der Seele. J.M. Coetzee: „Warten auf die Barbaren”


16.10.2001
Mannheimer Morgen

Das Glück in der Wüste. Nadine Gordimers „Mann von der Straße”


04.08.2001
General-Anzeiger

Die Last des Erinnerns. Wole Soyinka


31.07.2001
Neues Deutschland

Entschuldigung der Sklavenhändler? Essays von Literaturnobelpreisträger Wole Soyinka


03.07.2001
Mannheimer Morgen

Darstellung eines Völkermords. Véronique Tadjos „Der Schatten Gottes” über Ruanda


29.06.2001
Stuttgarter Zeitung

Der Moralist aus Nigeria. Essays von Wole Soyinka


20.06.2001
Der Tagesspiegel

Reise durch das Grauen. Véronique Tadjo schreibt über den Völkermord in Ruanda


10.06.2001
Der Tagesspiegel

Geld ist keine Lösung. Wole Soyinka denkt über Schuld und Sühne nach


05.06.2001
Frankfurter Rundschau

Der Höhepunkt der Staatsflagge. Yvonne Vera liest aus „Schmetterling in Flammen”


19.05.2001
Märkische Allgemeine

Die Sicht der Frauen (Paulina Chiziane, Véronique Tadjo, Yvonne Vera)


18.05.2001
Stuttgarter Zeitung

Wahnsinn in der Wüste. J.M. Coetzees „Warten auf die Barbaren”, neu übersetzt


12.05.2001
Landshuter Zeitung

Von Schuld und Sühne. Wole Soyinkas neuer Essayband über „Die Last des Erinnerns”


11.05.2001
Süddeutsche Zeitung

Eine Region in Aufruhr. Véronique Tadjo


10.05.2001
Mannheimer Morgen

Schuld und Sühne. Ein neuer Essayband von Wole Soyinka


20.04.2001
Mannheimer Morgen

Wahnsinn in der Wüste. Coetzees Roman „Warten auf die Barbaren”


20.04.2001
Neues Deutschland

Skurriles aus Kamerun. Mongo Beti: „Sonne Liebe Tod”


17.04.2001
Mannheimer Morgen

Alles dreht sich um die afrikanischen Frauen. Yvonne Vera aus Simbabwe und ihr neuer Roman „Schmetterling in Flammen”


03.04.2001
Stuttgarter Zeitung

Ende der Gleichgültigkeit. Véronique Tadjo schreibt über den Völkermord in Ruanda


01.12.2000
Landshuter Zeitung

In aller Welt zu Hause: Nuruddin Farah


17.11.2000
Neues Deutschland

Das Prinzip Hoffnung. Emmanuel B. Dongala: „Kinder von den Sternen”


17.11.2000
Neues Deutschland

Parabel auf Somalia. Nuruddin Farah: „Geheimnisse”


28.10.2000
Märkische Allgemeine

Exotenbonus und mehr (Ben Okri, Yvonne Vera)


21.10.2000
Landshuter Zeitung

Die Intrigen der Mächtigen. Nuruddin Farahs „Bruder Zwilling”


19.10.2000
Fränkische Nachrichten

Multimedial talentierte Künstlerin. Auftritt der südafrikanischen Erzählerin Gcina Mhlophe


18.10.2000
Stuttgarter Zeitung

Orte der Kindheit. Die südafrikanische Erzählerin Gcina Mhlophe


17.10.2000
Göppinger Kreisnachrichten

„Meine Kreativität kennt keine Farbe”. Amma Darko liest aus „Verirrtes Herz”


16.10.2000
Mannheimer Morgen

Von den Intrigen der Mächtigen. Nuruddin Farrahs Roman „Bruder Zwilling”


10.10.2000
Neue Westfälische

Widerstand, ein Leben lang. Yvonne Vera aus Simbabwe liest aus „Nehanda”


20.09.2000
Mannheimer Morgen

Das Schicksal der Frauen. Amma Darko stellt ihren neuen Roman „Verirrtes Herz” vor


10.08.2000
Neues Deutschland

Land der Abgründe. „Abessinische Chronik” von Moses Isegawa


29.07.2000
Stuttgarter Zeitung

Aus für Schwarzweiß (J.M. Coetzee, A.H.M. Scholtz)


17.06.2000
Märkische Allgemeine

Familiengeschichte. Moses Isegawa: „Abessinische Chronik”


17.06.2000
Märkische Allgemeine

Heldengeschichte. Ahmadou Kourouma: „Die Nächte des großen Jägers”


15.05.2000
Ärzte-Zeitung

Rütteln an verkrusteten Denkmustern. Fatou Keitas Roman „Die stolze Rebellin”


12.05.2000
Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt

Der Preis der Freiheit. J.M. Coetzee und Moses Isegawa führen die afrikanische Literatur aus ihrem Schattendasein heraus


27.04.2000
Kieler Nachrichten

Zeit des Abschiednehmens. „Schande” von J.M. Coetzee


01.04.2000
Märkische Allgemeine

In Bentés Bande. Tierno Monénembo: „Cinema”


23.03.2000
Saarbrücker Zeitung

„Der beste Weg, die brodelnde See der Empörung zu befahren, ist Ironie”. Jenseits von Afrika: Auf der Leipziger Buchmesse findet endlich auch die lange vernachlässigte afrikanische Literatur ein breites Forum


22.03.2000
Nordkurier

Abschied von Überzeugungen. Auch renommierte Verlage entdecken afrikanische Autoren für sich


17.03.2000
Neues Deutschland

Lodern der Lust. Nadine Gordimer: „Die Umarmung eines Soldaten”


10.03.2000
Handelsblatt

Und alle Fragen offen. J.M. Coetzee: „Schande”


04.03.2000
Die Tagespost

Abschied von der Moral. J.M. preisgekröntes Buch „Schande”


25.02.2000
Mannheimer Morgen

Zeit des Abschiednehmens. Der neue Roman des Südafrikaners J.M. Coetzee: „Schande”


18.02.2000
Kieler Nachrichten

Mit Ironie aus dem Abgrund. „Die Abessinische Chronik” von Moses Isegawa


29.01.2000
Märkische Allgemeine

Zeit der Gesetzlosen. Tierno Monénembo: „Cinema”


28.01.2000
Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt

Die Abrechnung. Schriftsteller aus Afrika erzählen Geschichten aus jüngster Vergangenheit (Rayda Jacobs, Tierno Monénembo, Ken Saro-Wiwa)


26.01.2000
Mannheimer Morgen

Vom Lodern der Lust in der Zivilisation. Weitere Erzählungen aus Südafrika von Nadine Gordimer


19.01.2000
Märkische Allgemeine

Die Entdeckung der Erinnerung (Chenjerai Hove, Charles Mungoshi, A.H.M. Scholtz)


31.12.1999
Kieler Nachrichten

Frauenschicksal, hastig erzählt. Ken Saro-Wiwa: „Lemonas Geschichte”


17.12.1999
Handelsblatt

San trifft Bure (Rayda Jacobs, Tierno Monénembo, Ken Saro-Wiwa)


01.12.1999
die tageszeitung

Makabre Todeserwartung. „Lemonas Geschichte” ist der letzte Roman des hingerichteten nigerianischen Bürgerrechtlers Ken Saro-Wiwa


20.11.1999
Frankfurter Rundschau

Vertiefungen. Aktion „Afrikanissimo” endet


23.09.1999
Landshuter Zeitung

Liebe in Zeiten der Diktatur. Toyin Adewale: „Die Aromaforscherin”


17.09.1999
Neues Deutschland

Frauen in Afrika. Ama Ata Aidoos erster Roman auf Deutsch


12.09.1999
Hamburger Rundschau

Zarter Lufthauch der Demokratie (Chenjerai Hove, Lesego Rampolokeng, Ivan Vladislavic)


03.09.1999
Der Tagesspiegel

Leben und lügen lassen. Der afrikanische Autor Chenjerai Hove lebt zwischen zwei Welten


01.09.1999
Neue Westfälische

Die Lügen der Väter. Chenjerai Hove liest aus „Ahnenträume”


01.09.1999
Nordwest-Zeitung

Leben aus der Sicht von Frauen (Chenjerai Hove)


31.07.1999
Landshuter Zeitung

Korrektur eines Idylls. Michèle Rakotosons Prosa aus Madagaskar


123.07.1999
Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt

Hauch des Wandels. Der große Wenderoman nach dem Ende der Apartheid lässt noch auf sich warten (J.M. Coetzee, Ivan Vladislavic, Michael Williams)


17.07.1999
Mannheimer Morgen

Stimme Afrikas in Speyer. „The African Courier”


10.07.1999
Landshuter Zeitung

Spannende Paarbeziehungen. Charles Mungoshi: „Von Frauen und anderen Geliebten”


28.05.1999
Handelsblatt

Nichts ist nur schwarz oder weiß (Chenjerai Hove, Charles Mungoshi, A.H.M. Scholtz)


13.05.1999
Donaukurier

Autor Belinga ist ein Anwalt der Jugend


12.05.1999
Hamburger Rundschau

Verfremdete Wirklichkeit. Ivan Vladislavic liest aus „Der Plan des Baumeisters”


28.04.1999
Nordwest-Zeitung

Eine Frau lebt zwischen Ghana und Deutschland. Amma Darko


26.04.1999
Berner Zeitung

Düsterer Blick auf Madagaskar. Michèle Rakotoson liest aus ihrem Roman „Dadabé”


23.04.1999
Nordkurier

Mit den Augen einer Afrikanerin gesehen. Amma Darko


23.04.1999
Ostsee-Zeitung

Verkaufte Träume im Wunderland Deutschland. Amma Darko aus Ghana


22.04.1999
Kieler Nachrichten

Lavieren zwischen den Fronten. Erstlingsroman von Andrew Henry Martin Scholtz


22.04.1999
Neues Deutschland

Liebe in den Zeiten der Diktatur. Toyin Adewale: „Die Aromaforscherin”


20.04.1999
Göttinger Tageblatt

Die Sexbesessenheit der ghanaischen Herrenwelt. Amma Darko liest aus „Das Hausmädchen”


17.04.1999
Weser-Kurier

Verkaufte Träume einer Afrikanerin. Amma Darkos Erfahrungen im Exil


10.04.1999
Berliner Zeitung

Geschichten an der Perlenschnur. A.H.M. Scholtz erzählt von „Vatmaar”


03.04.1999
Märkische Allgemeine

Engagierter Club. Aktion „Afrikanissimo


119.03.1999
Neues Deutschland

Spuren der Gewalt. Michael Williams: „Wer erschoss Jimmy Valentine?”


17.03.1999
Kölnische Rundschau

Ghanas freche Frauen (Toyin Adewale, Amma Darko, Michèle Rakotoson, Yvonne Vera)


04.03.1999
Mannheimer Morgen

Forum für afrikanische Kultur. Bedu-Addos „Books on African Studies”


03.03.1999
Westdeutsche Zeitung

Die Poesie der Zerstörung. Literarische Neuentdeckung aus Simbabwe. Yvonne Vera


19.02.1999
Ärzte-Zeitung

Erinnerungen einer bemerkenswerten südafrikanischen Ärztin. Mamphela Ramphele: „Meiner Freiheit keine Grenzen”


18.02.1999
Neues Deutschland

Eine starke Frau. Mamphela Ramphele


10.02.1999
Ärzte-Zeitung

Poetisches Tagebuch über einen Kongress von Behinderten im Tschad. „Lebensakrobaten” von Priscille Mékoulnodji N’Djérareou


16.01.1999
Freies Wort

Ein Porträt des Autors als ganz junger Mann. J.M. Coetzees „Der Junge”


11.01.1999
die tageszeitung

Spießbürger und andere Südafrikaner (J.M. Coetzee, Nadine Gordimer, Lesego Rampolokeng, Ivan Vladislavic, Michael Williams)


30.12.1998
Mannheimer Morgen

Erinnerungen an die Heimat. Literatur von Jean-Félix Belinga Belinga


29.12.1998
Neues Deutschland

Das brennende Krokodil. Michael Williams: „Crocodile Burning”


04.12.1998
Nürnberger Nachrichten

Arabische Blicke. Der Marokkaner Tahar Ben Jelloun


20.11.1998
Handelsblatt

Ein Mosaik Südafrikas (J.M. Coetzee, Nadine Gordimer, Lesego Rampolokeng)


19.11.1998
Mannheimer Morgen

Das Geflecht der Gefühle. Nadine Gordimers „Livingstones Gefährten”


12.11.1998
Hamburger Rundschau

Preis und Plagiat. Calixthe Beyala liest aus „Jenseits von Duala”


10.11.1998
Süddeutsche Zeitung

Die Wahl zwischen Selbstmord und Liebesglück. Die kamerunische Autorin Calixthe Beyala


06.11.1998
Handelsblatt

Berauschende Lektüre. Tajjib Salich: „Zeit der Nordwanderung”


27.10.1998
Nordwest-Zeitung

Aus der Einzelhaft einer Seele. Der südafrikanische Autor Lesego Rampolokeng stellt seine Lyrik vor


20.10.1998
Stuttgarter Nachrichten

Mit scharfer Ironie gegen den Glauben an Weite und Schönheit (Axel Gauvin, Ivan Vladislavic, Abourahman A. Waberi)


15.10.1998
Märkische Allgemeine

Das Ende der Apartheid - nur ein Randthema (J.M. Coetzee, Ivan Vladislavic, Michael Williams)


15.10.1998
Süddeutsche Zeitung

Wettstreit der Worte (Lesego Rampolokeng)


26.09.1998
Main-Echo

Frauenfragen. Ama Ata Aidoo liest aus „Die Zweitfrau”


26.09.1998
Die Tagespost

Kindheit in Afrika. J.M. Coetzee: „Der Junge”


25.09.1998
Mannheimer Morgen

Eine Jugend in Südafrika. J.M. Coetzees „Der Junge”


19.09.1998
Lübecker Nachrichten

Afrikanische Literaturtage (Ama Ata Aidoo, Lesego Rampolokeng, Ivan Vladislavic, Ruth Weiss)


18.09.1998
Nordwest-Zeitung

Die Facetten des Paarverhaltens. Die ghanaische Schriftstellerin Ama Ata Aidoo auf Lesereise


13.08.1998
Neues Deutschland

Das Horn von Afrika tönt. Abdourahman A. Waberi: „Die Legende von der Nomadensonne”


08.08.1998
Landshuter Zeitung

Tönendes Horn von Afrika. Erzählungen von Abdourahman A. Waberi


25.07.1998
Landshuter Zeitung

Streitgesang der Kulturen. Epische Dichtung des ugandischen Poeten Okot p’Bitek


24.07.1998
Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt

Blick gen Westen. Verse über ein Afrika, das mit der Moderne ringt (Okot p’Bitek)


18.07.1998
Die Tagespost

Soldatenjunge. Ken Saro-Wiwa: „Sozaboy”


10.07.1998
Handelsblatt

„Es ist unmoralisch zu betteln” (Ousmane Sembène, Nuruddin Farah, Aminata Sow Fall)


25.06.1998
Neue Westfälische

Turbulenzen der Seele. Charles Mungoshi


24.06.1998
Nordbayerischer Kurier

Ein Prediger der Hoffnung. Jean-Félix Belinga Belinga


14.06.1998
Märkische Allgemeine

Flaschenpost aus Schwarzafrika (Mia Couto, Axel Gauvin, Ken Saro-Wiwa)


13.06.1998
Die Tagespost

Kapverden-Insel. Germano Almeida: „Das Testament des Herrn Napumoceno”


13.06.1998
Die Tagespost

Streitgesang zwischen Tradition und Moderne. Die epische Dichtung von Okot p’Bitek


16.05.1998
Landshuter Zeitung

Brückenköpfe. Birago Diop: „Geistertöchter”


18.04.1998
Freies Wort

Wie eine Art Flaschenpost”. Aktion Afrikanissimo


18.04.1998
Freies Wort

Soldatenjunge - Lug und Trug. Ken Saro-Wiwa: „Sozaboy”


18.04.1998
Freies Wort

Die ignorierte achte Plage. Meja Mwangi: „Die achte Plage”


18.04.1998
Freies Wort

Lawinos Lied und Ocols Antwort (Okot p’Bitek)


16.04.1998
Neues Deutschland

Witwen und Waisen. Meja Mwangi: „Die achte Plage”


26.03.1998
Neues Deutschland

Streitgesänge. Okot p’Biteks Epen neu übersetzt


24.03.1998
Märkische Allgemeine

Heilige Traditionen, Humor und Fortschritt (Birago Diop, Okot p’Bitek)


10.03.1998
Die Tagespost

Eine Art Flaschenpost. Die Aktion „Afrikanissimo”


30.03.1998
Mannheimer Morgen

Streitgesang der Kulturen. Okot p’Bitek in neuer Übersetzung


13.03.1998
Nürnberger Nachrichten

Der persönliche Tipp: Axel Gauvins „Wenn du aufwachst, bin ich da”


28.02.1998
Die Tagespost

Als Vergangenheit und Gegenwart noch eine Einheit waren. Francis Bebeys Roman „Das Regenkind”


27.02.1998
Handelsblatt

Von Medizinmännern, Kondomfrauen und Trauerzügen. Meja Mwangi: „Die achte Plage”


25.01.1998
Neue Zeit Graz

Leben und Treiben einer eitlen Welt. Germano Almeida: „Das Testament des Herrn Napumoceno”


17.01.1998
Nordkurier

Falsche Versprechungen. Der bekannteste Roman des hingerichteten Nigerianers Ken Saro-Wiwa: „Sozaboy”


06.01.1998
Nordwest-Zeitung

Wo jedes Buch wie eine Art Flaschenpost wirkt. Bremer Literaturwochen


02.01.1998
die tageszeitung

Freedom is just another word. Ken Saro-Wiwas „Sozaboy” endlich in deutscher Übersetzung


04.12.1997
Mannheimer Morgen

Aus dem Süden was Neues. Ken Saro-Wiwas Roman „Sozaboy”


16.10.1997
Fränkische Nachrichten

Symbol für Unterdrückung. Die Romanfigur der afrikanischen Schriftstellerin Lindsey Collen


16.10.1997
Frankfurter Rundschau

Die Rückkehr des Humors in die schlafwandelnden Länder. Germano Almeida und Mia Couto


15.10.1997
die tageszeitung

Ylang-Ylang-Blüten und verbrannte Erde. Wonach riecht afrikanische Literatur? (Axel Gauvin, Meja Mwangi, Shafi Adam Shafi, Yvonne Vera)


10.10.1997
Ärzte-Zeitung

Vor allem die Gedankenlosigkeit der Männer wird im Roman verurteilt. „Die achte Plage” - Der Kenianer Meja Mwangi schreibt über Aids


24.01.1996
Nürnberger Nachrichten

Alltag in Harare. Der Autor Chenjerai Hove aus Zimbabwe


10.04.1993
Mannheimer Morgen

Gegen alle Grenzen. Ein somalischer Autor wird in Deutschland entdeckt


11.01.1990
Fränkische Nachrichten

Mit den Ohren sehen lernen. „Der Gedächtnisbaum” des Marokkaners Tahar Ben Jelloun


11.01.1989
Fränkische Nachrichten

Wider das Klischee vom sonnigen Afrika. „Verbrannte Blüten” des Kenianers Ngugi wa Thiong’o wieder aufgelegt

Nov./Dez. 2017
afrika süd

Neues Leben in Südafrika „Fever” heißt der neue Roman von Deon Meyer


Juni 2017
Schattenblick

Gespräch mit der simbabwischen Schriftstellerin NoViolet Bulawayo


März/April 2017
afrika süd

Wir brauchen einen neuen Namen. Der simbabwischen Schriftstellerin NoViolet Bulawayo gelang ein furioses literarisches Debüt


Nov./Dez. 2016
Blätter des iz3w

Überall und nirgendwo zu Hause. Afropolitane Literatur auf der Suche nach einem Ort der Herkunft


August 2016
Schattenblick

Maestro, Magistrat und Mathematiker. Wie kann man als simbabwischer Einwanderer in Schottland über die Entstehung von Kunst schreiben?


Juli/August 2016
afrika süd

Poetische Vernetzungen in ozeanischer Küstenkultur. Der tansanische Schriftsteller Abdulrazal Gurnah


Mai/Juni 2016
afrika süd

Maestro, Magistrat und Mathematiker. Tendai Huchu im Gespräch


Mai/Juni 2016
afrika süd

Tod auf dem Weingut. Deon Meyers “Icarus”


März/April 2016
afrika süd

Das Ausschweifende zurechtstutzen. Der angolanische Schriftsteller José Eduardo Agualusa


Jan./Febr. 2016
afrika süd

Way Back Home. Gespräch mt Miq Mhlongo


Herbst 2015
LiteraturNachrichten

Ein Kreis schließt sich. Al Imfelds „Afrika im Gedicht“


September 2015
Südzeit

Literatur vermittelt die Ahnung von einem besseren Leben


Mai/Juni 2015
afrika süd

Viele Geschichten. Das Literaturschaffen Namibias ist von seiner wechselvollen Geschichte geprägt


Frühjahr 2015
LiteraturNachrichten

Südafrika: Trauer um André Brink (1935-2015)


Mai/Juni 2014
afrika süd

Im Fluss der Erinnerung. Literatur in der Demokratischen Republik Kongo


Juli/August 2013
afrika süd

Im Haus des Hungers. Zur Literatur Simbabwes der Nachkriegszeit


Frühjahr 2013
LiteraturNachrichten

Familienwelten in afrikanischen Romanen


Winter 2012
LiteraturNachrichten

Der Wettlauf zur Leserschaft


Winter 2012
LiteraturNachrichten

Wechsel der Perspektive


Mai 2012
INterkultur Stuttgart

Sprachspiel und Erzählkunst. Der nigerianische Autor Helon Habila liest im Theater Tri-Bühne


Sommer 2010
LiteraturNachrichten

Aus dem Nichts heraus. Gespräch mit Lebogang Mashile


Sommer 2010
LiteraturNachrichten

Die Suche nach Identität. Südafrika im Spiegel seiner zeitgenössischen Literatur


Sommer 2010
LiteraturNachrichten

African Writers Series in Heidelberg. Die neue Reihe AfrikaWunderhorn im Wunderhorn Verlag Heidelberg


Sommer 2010
LiteraturNachrichten

Vom Verlust des Glaubens. André Brinks Roman „Kupidos Chronik“


April 2010
INterkultur Stuttgart

Unterdrückung und Befreiung. André Brink und Lebogang Mashile sind im Literaturhaus Stuttgart zu Gast


Jan./Feb. 2010
Blätter des iz3w

„Nothing but the Truth“. Das kulturelle Leben Südafrikas ist Spiegel des raschen Wandels


Frühjahr 2009
LiteraturNachrichten

„Ein Kapitel deutscher Kolonialgeschichte“ – André Brinks Roman „Die andere Seite der Stille“


Winter 2008
LiteraturNachrichten

„Dream Homes“ – ein Erzählungsband der Südafrikanerin Henrietta Rose-Innes


Winter 2008
Études Littéraires Africaines

Mbeng (André), Recueil de chansons épiques du peuple Bassa du Cameroun.


September 2008
Welt.Sichten – Magazin für globale Entwicklung und ökumenische Zusammenarbeit (vormals: eins – Entwicklungspolitische Informationen Nord Süd, vormals:
epd-Entwicklungspolitik)
Mahnung zur Menschlichkeit. Abdourahman A. Waberi: In den Vereinigten Staaten von Afrika


Sommer 2008
LiteraturNachrichten

Der Preis der Freiheit. Fatou Diome (Senegal/Frankreich)


Juli 2008
Börsenblatt des Deutschen Buchhandels

„Meine Figuren sollen so realistisch wie möglich sein“ (3.7.08, Nr. 27). Interview mit Deon Meyer


Frühjahr 2008
LiteraturNachrichten

M wie Makholwa, Masondo, Mtobwa und Mainz – humorvoll und abgründig


Frühjahr 2008
LiteraturNachrichten

Das Leben ist ein Thriller. Kriminalliteratur aus Nigeria


Winter 2007
Études Littéraires Africaines

Gouaffo, Albert / Traoré, Salifou: Mont Cameroun Nr. 3: L’Allemand au contact de la diversité linguistique en Afrique


Herbst 2007
LiteraturNachrichten

Ich habe diese Geschichten niemals zuvor gehört. Aminatta Forna (Großbritannien/Sierra Leone)


Herbst 2007
LiteraturNachrichten

Literarische Schöpfung der Städte. Henrietta Rose-Innes (Südafrika)


Juli 2007
Blätter des iz3w

Wer was warum verdient. Amma Darko: Das Lächeln der Nemesis


Juni 2007
INterkultur Stuttgart

Vom Ende der kulturellen Dominanz. Zwei frankophone Autoren stellen im Institut français ihre neuen Romane vor: Abdourahman Waberi und Alain Mabanckou


Mai 2007
Terre des Hommes Hilfe für Kinder in Not

Kinderrechte: Das Gesetz des Schweigens brechen. Westafrika: Frauen- und Kinderrechtsarbeit wirkt auf ganze Gemeinden und Kulturen


April 2007
eins - Entwicklungspolitik

Sinnlicher Coetzee. J.M. Coetzee: „Zeitlupe”


April 2007
eins - Entwicklungspolitik

Ein Hohelied auf das Leben. Nadine Gordimers „Fang an zu leben”


April 2007
eins - Entwicklungspolitik

Fesselnde Verfolgungsjagd. Deon Meyer: „Das Herz des Jägers”


Jan./Feb. 2007
Blätter des iz3w

Nur Liebe baut Brücken. Abdulrazak Gurnahs „Die Abtrünnigen”


Winter 2006
LiteraturNachrichten

Ich bin überkritisch gegenüber dem, was ich schreibe. Zoe Wicomb (Südafrika)


Herbst 2006
LiteraturNachrichten

Ich bin Kind zweier Welten. Meja Mwangi (Kenia)


Herbst 2006
Africa live

Theater der Aufklärung: Das Volk lacht und lernt


September 2006
eins - Entwicklungspolitik

Afrikanische Germanistik - Afrika schreibt zurück. Phänomene des Postkolonialismus erreichen nun auch Deutschland


September 2006
eins - Entwicklungspolitik

Das Leben ist eine Bühne. Kangni Alem: „Cola Cola Jazz”


September 2006
eins - Entwicklungspolitik

Wofür lebt man? J. M. Coetzee: „Zeitlupe”


September 2006
eins - Entwicklungspolitik

Es herrscht Hoffnung im Land. Nuruddin Farah: „Links”


September 2006
eins - Entwicklungspolitik

Geschwätziger Soyinka. Wole Soyinka: „Klima der Angst”


Sommer 2006
LiteraturNachrichten

Ich bin ein Kind zweier Welten. Meja Mwangi


Sommer 2006
Africa live

Die Menschen im Kongo haben schon viel zu Wege gebracht


Sommer 2006
Africa live

Europa hat in Kongo einiges gutzumachen: Bevölkerung begegnet ausländischem Engagement mit Misstrauen


Sommer 2006
Africa live

Symbol der Hoffnung, Patrice Lumumba: Sein Tod demaskierte die belgischen Interessen


Sommer 2006
Africa live

Kenia: Kinder dürfen sprechen - Videoprojekte regen zu Diskussionen an


Sommer 2006
Africa live

Die Stimmen der Freiheit: Radioprojekte in Afrika


Sommer 2006
Africa Positive

Du bist nicht allein. Die Zukunft der Waisenkinder


Juni 2006
Blätter des iz3w

Vertauschte Neugeborene. Meja Mwangis „Happy Valley”


März 2006
eins - Entwicklungspolitik Information Nord-Süd

Kreatives Afrika. Festschrift


März 2006
eins - Entwicklungspolitik Information Nord-Süd

Überlebte Strukturen der Apartheid. Damon Galgut, Der gute Doktor


März 2006
eins - Entwicklungspolitik Information Nord-Süd

Vom Ende der Patriarchen. Chimamanda Adichie, Blauer Hibiskus


März 2006
Blätter des iz3w

Ein Bild der Vergangenheit. Zakes Mdas „Die Madonna von Excelsior”


Frühjahr 2006
Études Littéraires Africaines

Gouaffo, Albert / Traoré, Salifou: Mont Cameroun Nr. 1


Winter 2005
Études Littéraires Africaines

Haike Frank: Role-Play in South African Theatre


Winter 2005
LiteraturNachrichten

Die Vergangenheit auf den Prüfstand stellen. Etienne van Heerden (Südafrika)


Oktober 2005
Zeitschrift Entwicklungspolitik

Verschwiegene Vergangenheit. Neuere Trends der südafrikanischen Literatur


Oktober 2005
Zeitschrift Entwicklungspolitik

Glück ist anderswo. Chris Abani: GraceLand


Oktober 2005
Zeitschrift Entwicklungspolitik

Liebesleben in der Vorstadt. Calixthe Beyala: Wilde Liebschaften


Oktober 2005
Zeitschrift Entwicklungspolitik

Die Antwort kennt nur der Ozean. Fatou Diome: Der Bauch des Ozeans


Oktober 2005
Zeitschrift Entwicklungspolitik

Afrikanisches Duett. Chinua Achebe: Der Pfeil Gottes. Nuruddin Farah: Maps


Oktober 2005
Zeitschrift Entwicklungspolitik

Barockes Beiwerk. Etienne van Heerden: Das lange Schweigen


Oktober 2005
Zeitschrift Entwicklungspolitik

Die Jahre der Unabhängigkeit. Ahmadou Kourouma: Der letzte Fürst


Oktober 2005
Zeitschrift Entwicklungspolitik

Vom Dozent zum Putzmann. Abdulrazak Gurnah: Schwarz auf Weiß


September 2005
ai-Angola Rundbrief

Schreiben ist eine andere Art von Einsamkeit. Pepetela


Juli/Aug. 2005
Blätter des iz3w

„Ich spiele gern mit dem Leser”. Pepetela


Juli/Aug. 2005
Blätter des iz3w

Verhexte Aufklärung. Polizeiwillkür, Menschenhandel und Schmuggel bieten viel Stoff für afrikanische Krimis


Sommer 2005
LiteraturNachrichten

Schreiben ist ein Verrat von Intimität. Antjie Krog


April 2005
Zeitschrift Entwicklungspolitik

Schepperndes Wortgeklüngel. Achille F. Ngoye: Schwarzes Ballett in Château-Rouge


April 2005
Zeitschrift Entwicklungspolitik

Das Afrikabild in der Kinderliteratur. Kodjo Attikpoe: Von der Stereotypisierung zur Wahrnehmung des „Anderen”


Frühjahr 2005
LiteraturNachrichten

Für mich sind Wörter musikalisch


Januar 2005
Études Littéraires Africaines

Sylvère Mbondobari


Oktober 2004
LiteraturNachrichten

Erzählen vom Alltag, doch von welchem?


Oktober 2004
Blätter des iz3w

Gespräche über das Grauen. Jean Hatzfeld


Aug./Sept. 2004
Blätter des iz3w

Afrika in der Jugendliteratur. Kodjo Attikpoe


3/2004
Internationales Afrikaforum

Die poetische Rebellion


3/2004
Zeitschrift für KulturAustausch

Die poetische Rebellion


Juli 2004
LiteraturNachrichten

Es ist wichtig, Vielfalt zu pflegen. Gespräch mit Bernadette Sanou


2/2004
Zeitschrift für KulturAustausch

Lieder voller Verachtung. Deutschland im Spiegel der afrikanischen Literatur


2/2004
Internationales Afrikaforum

Jean Hatzfeld: Nur das nackte Leben - Berichte aus den Sümpfen Ruandas


Juni/Juli 2004
Blätter des iz3w

„Selten eine gute Figur”. Belletristische Literatur über die Deutschen und ihren Kolonialismus in Afrika


Juni 2004
Africa Positive

Nicht nur Sand und Steine.


Juni 2004
Africa Positive

Zukunft mit Mangos. Bauern aus Burkina Faso beliefern Schweizer Schokoladenhersteller


Juni 2004
Africa Positive

„Das Böse wechselt die Taktik und das Schlachtfeld”. Vor zehn Jahren rief die ruandische Regierung ihre Bürger zum Massenmord auf


April 2004
LiteraturNachrichten

Locker leicht zu lesen. Kodjo Attikpoe über das Bild der Schwarzafrikaner in neueren deutschsprachigen Kinder- und Jugendbüchern


März 2004
Africa Positive

Hundert Jahre Selbstgespräche. Deutschland im Spiegel der afrikanischen Literatur


1/2004
Internationales Afrikaforum

Hundert Jahre Selbstgespräche. Deutschland im Spiegel afrikanischer Literaturen


1/2004
Zeitschrift für Kulturaustausch

Den Kopf voller Finsternis - Afrika und Europa


1/2004
Zeitschrift für Kulturaustausch

Scharf geschliffene Sätze. Zur Vergabe des Literaturnobelpreises an John M. Coetzee


1/2004
Zeitschrift für Kulturaustausch

Yesterday, Tomorrow. Nuruddin Farah


Dezember 2003
Inkota-Brief

Die Meister der Worte. Afrikanische AutorInnen stehen in der Tradition der Oratur


Dezember 2003
Inkota-Brief

Fremdwort Heimat. Nach wie vor leben afrikanische Autoren im Exil


Dezember 2003
Inkota-Brief

Auf den Inhalt kommt es an. Die Verlage in Afrika trotzen schwierigen Rahmenbedingungen


September 2003
epd-Entwicklungspolitik

Ein Bild von Afrika. In Deutschland steht die öffentliche Debatte über seine Kolonialvergangenheit an


September 2003
epd-Entwicklungspolitik

Afrikanisches Echo. János Riesz’ „Blick in den schwarzen Spiegel”


September 2003
epd-Entwicklungspolitik

Deutsches Leben in Afrika. Giselher W. Hoffmanns „Die verlorenen Jahre“


September 2003
epd-Entwicklungspolitik

Kampf um Elfenbein und Wasserkraft. Giselher W. Hoffmanns „Schattenjäger”


September 2003
epd-Entwicklungspolitik

Tödliche Versuchung. Lewis Nkosis „Weiße Schatten”


April 2003
LiteraturNachrichten

Giselher W. Hoffmann: Der alleinige Wüstenschriftsteller


April 2003
Africa Positive

Kampf um Diamanten, Elfenbein und Wasserkraft. Giselher W. Hoffmanns „Schattenjäger”


Februar 2003
epd-Entwicklungspolitik

Anrührende Versöhnlichkeit - Begegnung der Kulturen. Leila Aboulela: „Der Seele Raum geben”


Februar 2003
epd-Entwicklungspolitik

Ein universaler Roman. Zoe Wicomb: „Davids Story”


Februar 2003
epd-Entwicklungspolitik

Liebesgedichte aus Afrika. Véronique Tadjo: „Antilopenmond”


Januar 2003
Africultures (L’Harmattan)

„Il faudrait qu’on parle de nous”. Entretien avec Ahmadou Kourouma


Januar 2003
LiteraturNachrichten

Ahmadou Kourouma: Es geht darum, von uns zu sprechen


1/2003
Zeitschrift für Kulturaustausch

Ahmadou Kourouma: „Allah muss nicht gerecht sein”


1/2003
Zeitschrift für Kulturaustausch

Mittler zwischen den Kulturen. Der nigerianische Schriftsteller Chinua Achebe erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels


Dezember 2002
The African Courier

Chinua Achebe: Mediator of Cultures


September 2002
epd-Entwicklungspolitik

Chinua Achebe - Mittler zwischen den Kulturen


September 2002
epd-Entwicklungspolitik

Dichtung ist Wahrheit. J.M. Coetzee: „Die jungen Jahre”


September 2002
epd-Entwicklungspolitik

Die Fratzen der Apartheid. J.M. Coetzee: „Eiserne Zeit”


September 2002
epd-Entwicklungspolitik

Im Rausch der Macht. Moses Isegawa: „Die Schlangengrube”


September 2002
epd-Entwicklungspolitik

Von der Liebe zur Partnerschaft. Véronique Tadjo: „Hinter uns der Regen”


September 2002
epd-Entwicklungspolitik

Das Opfer einer korrupten Gesellschaft. Chinua Achebe: „Heimkehr in fremdes Land”


3/2002
Zeitschrift für Kulturaustausch

Moses Isegawa: „Die Schlangengrube”


Juli 2002
LiteraturNachrichten

Moses Isegawa: Ich will endlich über Europa schreiben


Mai 2002
epd-Entwicklungspolitik

Wahrheitskommission Südafrika. Desmond Tutu: „Keine Zukunft ohne Versöhnung”


April 2002
LiteraturNachrichten

Abdourahman A. Waberi: Bekanntlich wird das Leben immer komplizierter


März 2002
epd-Entwicklungspolitik

Sachbücher zu Afrika auf dem Weg zu uns Perlen afrikanischer Literatur


März 2002
epd-Entwicklungspolitik

Yvonne Vera: „Black Women - Neue Literatur aus Afrika”


März 2002
epd-Entwicklungspolitik

Das Glück in der Wüste. Nadine Gordimer: „Ein Mann von der Straße”


März 2002
epd-Entwicklungspolitik

Gewalt gegen einen Militärdiktator. Nuruddin Farah: „Vater Mensch”


März 2002
epd-Entwicklungspolitik

Traditionen ostafrikanischen Lebens. Abdulrazak Gurnah: „Ferne Gestade”


März 2002
epd-Entwicklungspolitik

Mogadischu in den 80er Jahren. Nuruddin Farah: „Duniyas Gaben”


2/2002
Anthropos - Internationale Zeitschrift für Völker- und Sprachenkunde

Isegawa, Moses: „Die Schlangengrube”


Januar 2002
LiteraturNachrichten

Abdulrazak Gurnah: Was bedeutet Fremdheit?


Oktober 2001
LiteraturNachrichten

Shimmer Chinodya: Schmerzvolle Ernte


Oktober 2001
epd-Entwicklungspolitik (Nr. 19)

Die Vergangenheit holt auf. Stimmen zu Sklaverei und Sklavenhandel


Oktober 2001
epd-Entwicklungspolitik

Bedeutung der Tradition. Aminata Sow Fall: „Die Rückkehr der Trommeln”


Oktober 2001
epd-Entwicklungspolitik

Wahnsinn in der Wüste. J.M. Coetzee: „Warten auf die Barbaren”


Oktober 2001
epd-Entwicklungspolitik

Wahrheit ist nur ein Wort. Gillian Slovo: „Roter Staub”


Oktober 2001
epd-Entwicklungspolitik

Trockende Propaganda. Nuruddin Farah: „Tochter Frau”


September 2001
Bücherfrauen

Leila Aboulela: „Die Übersetzerin”


Juli 2001
LiteraturNachrichten

Valentin Yves Mudimbe: Ich bin Lehrer, kein Politiker


März 2001
epd-Entwicklungspolitik

„Es ist etwas anderes, wenn es ein afrikanischer Autor ist”. Zur Präsenz von Literatur aus Afrika in deutschsprachigen Verlagen


1/2001
Anthropos

Hoffmann, Giselher W.: „Schattenjäger”


1/2001
Africa live

Yvonne Vera: Mit „heimischem” Stil zur Aufklärung


Januar 2001
LiteraturNachrichten

Don Mattera: Nach wie vor Sozialist


2/2001
Zeitschrift für Kulturaustausch

Wole Soyinka: „Die Last des Erinnerns”


1/2001
Zeitschrift für Kulturaustausch

Véronique Tadjo: „Der Schatten Gottes”


Oktober 2000
LiteraturNachrichten

Yvonne Vera: Nicht mehr länger schweigen


3/2000
Zeitschrift für Kulturaustausch

Rayda Jacobs: „Die Tochter des Sklaven”


3/2000
Zeitschrift für Kulturaustausch

Andrew Henry Martin Scholtz: „Afdraai”


6/2000
Africa live

Moses Isegawa aus Uganda legt einen begeisternden Roman-Erstling vor


5/2000
Africa live

Afrikanische Literatur findet in Deutschland zunehmend ihr Publikum


5/2000
Africa live

Roman über Afrikas Diktaturen: Vom Zauber der Macht (Ahmadou Kourouma)


5/2000
Africa live

Plädoyer für weibliche Selbstbestimmung (Fatou Keita)


5/2000
Africa live

Die algerische Schriftstellerin Assia Djebar: In zwei Kulturen zu Hause


September 2000
epd-Entwicklungspolitik

Politik als Posse. Neue Romane aus Afrika als literarische Illustration der Demokratisierung (Ahmadou Korouma, Emmanuel B. Dongala, Mongo Beti, Ben Okri, Calixthe Beyala, Moses Isegawa)


September 2000
epd-Entwicklungspolitik

Despoten und Diktatoren. Moses Isegawa: „Abessinische Chronik”


September 2000
epd-Entwicklungspolitik

Lesegenuss und politische Aufklärung. Emmanuel B. Dongala: „Kinder von den Sternen”


September 2000
epd-Entwicklungspolitik

Zeit der Gesetzlosigkeit. Tierno Monénembo: „Cinema”


September 2000
epd-Entwicklungspolitik

Genitalverstümmelung. Fatou Keita: „Die stolze Rebellin”


September 2000
epd-Entwicklungspolitik

Ein Roman des Abschiednehmens. J.M. Coetzee: „Schande”


September 2000
epd-Entwicklungspolitik

Mord, Raub und verbotene Liebe. Rayda Jacobs: „Augen des Himmels”


September 2000
epd-Entwicklungspolitik

Eine Parabel auf Somalia. Nuruddin Farah: „Geheimnisse”


April 2000
LiteraturNachrichten

Tierno Monénembo: Die Kraft der Vororte


Februar 2000
epd-Entwicklungspolitik

Unbeliebte Unbestechlichkeit. Ayi Kwei Armah: „Die Schönen sind noch nicht geboren”


Februar 2000
epd-Entwicklungspolitik

Das Lodern der Lust. Nadine Gordimer: „Die Umarmung eines Soldaten”


3/2000
Africa live

Rayda Jacobs: Kein Leben ohne Literatur


2/2000
Africa live

Neue Romane aus Afrika (Rayda Jacobs, Ken Saro-Wiwa)


2/2000
Anthropos

Kourouma, Ahmadou: „Die Nächte des großen Jägers”


2/2000
Anthropos

Isegawa, Moses: „Abessinische Chronik”


2/2000
Anthropos

Jacobs, Rayda: „Augen des Himmels”


1/2000
Zeitschrift für Kulturaustausch

Moses Isegawa: „Abessinische Chronik”


Januar 2000
LiteraturNachrichten

Rayda Jacobs: Kein Leben ohne Literatur


Dezember 1999
kea - Zeitschrift für Kulturwissenschaften

Andrew Henry Martin Scholtz: „Vatmaar”


6/1999
Africa live

Lesego Rampolokeng: „... dieses Gefängnis, das Buchseite heißt”


4/1999
Zeitschrift für Kulturaustausch

Rayda Jacobs: „Augen des Himmels”
Ken Saro-Wiwa: „Lemonas Geschichte”


02.09.1999
tip

Literatour. Chenjerai Hove


September 1999
epd-Entwicklungspolitik

Frauensolidarität. Lindsey Collen: „Lebenstanz”


September 1999
epd-Entwicklungspolitik

Zärtlichkeit und Macht. Bessie Head: „Orangen und Zitronen”


Juli 1999
LiteraturNachrichten

Axel Gauvin: Bekräftigung der Identität


Juni 1999
Inkota-Brief

Somalisches Desaster. Der Schriftsteller Nuruddin Farah über Folgen der „humanitären Intervention” am Horn von Afrika


4-6/1999
Anthropos

Scholtz, Andrew Henry Martin: „Vatmaar”


März 1999
Lesereise Afrikanissimo

Kurzbeiträge über Calixthe Beyala, Okot p’Bitek, Aminata Sow Fall, Nuruddin Farah, Chenjerai Hove, A.H.M. Scholtz, Abdourahman A. Waberi,


1/1999
Zeitschrift für Kulturaustausch

Andrew Henry Martin Scholtz: „Vatmaar”


Januar 1999
LiteraturNachrichten

Ivan Vladislavic: Irritierende Welten


Januar 1999
LiteraturNachrichten

Calixthe Beyala: Die Negerin aus der Vorstadt


September 1998
Afrika Süd

Vielstimmiges Orchester. Das Literaturland Südafrika stellt sich bei der Frankfurter Buchmesse vor (J.M. Coetzee, Nadine Gordimer, Lindiwe Mabuza, Gcina Mhlophe, Mamphela Ramphele, Lesego Rampolokeng, Michael Williams)


April 1998
LiteraturNachrichten

Nuruddin Farah: Schwierigkeiten sind gut für die Literatur


1/1998
Africa live

Das Literaturland Südafrika stellt sich bei der Frankfurter Buchmesse vor: Vielstimmiges Orchester


März 1997
Lesereise Afrikanissimo

Zensur und Exil


Januar 1997
LiteraturNachrichten

Tierno Monénembo: Exil in einer Großstadt


1996
Europäische Ideen (London)

Die Hinrichtung Ken Saro-Wiwas


Juli 1996
LiteraturNachrichten

Ken Saro-Wiwa: Ein afrikanischer homme de lettres


3/1996
Africa International

In den Straßen von Accra. Bernard Kojo Laings Buch „Die Sonnensucher”


Oktober 1995
Africa International

Süd-Nord-Treffpunkt auf der Frankfurter Buchmesse


September 1995
Africa International

Tödliche Grenzen. Die Romane von Nuruddin Farah aus Somalia


Juli 1995
LiteraturNachrichten

Burkina Faso: Stapellauf der Romane


August 1993
Hirschstrasse

Gespräch mit Jean-Pierre Daogo Guingané